Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

29. bulgarische Antarktisexpedition erfolgreich beendet

Foto: bai-bg.net

Die Polarforscher der 29. bulgarischen Antarktisexpedition haben heute nach etwa einem Monat Verspätung die Antarktis verlassen und befinden sich bereits in Chile.
Sie sind mit einem uruguayischen Militärflugzeug in der südlichsten chilenischen Stadt Punta Arenas angelangt. Alle geplanten Aktivitäten wurden erfolgreich abgeschlossen, sagte der Leiter der bulgarischen Polarexpeditionen Christo Pimpirew gegenüber der Journalistin Anja Tschanewa vom BNR-Inlandsprogramm „Christo Botew“. Unter den Aufgaben waren die Vorbereitung eines Geländes für den Bau eines neuen Labors und die Aufzeichnung der Daten aus den Geräten, die das Klima, Erdbeben, Gezeiten und andere Ereignisse in der Region messen und aufzeichnen.
Die Rückkehr unserer Polarforscher in Bulgarien wird am 19. April erwartet.

mehr aus dieser Rubrik…

Stojtscho Kazarow

Gesundheitsminister löst den Impfstab auf

Der Nationale Covid-19-Impfstab wird aufgelöst, da er seine Aufgabe erfüllt hat. An seiner Stelle wird ein Beratungsrat zu Impffragen eingerichtet, gab Gesundheitsminister Dr. Stojtscho Kazarow bekannt. Dem neuen Gremium werden keine Mitarbeiter des..

veröffentlicht am 21.06.21 um 15:26

Neue Wahlgeräte sollen ohne Ausschreiben angeschafft werden

Die Zentrale Wahlkommission werde die für die Wahlen am 11. Juli benötigten Wahlgeräte bei der staatlichen Firma „Informationsdienstleistungen“ bestellen, beschloss heute die Kommission. Der ausländische Hersteller von Wahlgeräten, mit dem Verhandlungen..

veröffentlicht am 21.06.21 um 14:10

Neue Arbeitsplätze sollen Armut senken

Die Zahl der Armen in Bulgarien macht 23,8 Prozent der Gesamtbevölkerung aus; es handelt sich um 1.660.000 Bürger. Laut Nationaler Strategie zur Armutsbekämpfung, veröffentlicht auf der Seite des Sozialministeriums, soll ihre Zahl bis 2022 auf..

veröffentlicht am 21.06.21 um 13:15