Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Sofia mit einem Programm für sauberere Luft

| aktualisiert am 22.04.21 um 19:19
Foto: roadhelp.bg

Das „Komplexe Programm zur Verbesserung der Luftqualität für den Zeitraum 2021-2026“, das heute von der Stadtgemeinde Sofia verabschiedet wurde, sieht die Einrichtung von emissionsarmen Zonen für den Verkehr und die Beheizung der Haushalte vor. An Tagen mit erhöhten Feinstaubwerten soll im Zentrum Sofias eine emissionsarme Verkehrszone eingerichtet werden, berichtete unsere Reporterin Evelina Stojanowa.

An Tagen mit hoher Luftverschmutzung sollen im Zentrum von Sofia keine Autos mit einem hohen CO2-Ausstoß fahren dürfen. Für die Einführung dieser Maßnahme wird es notwendig sein, die Autos mit einem Aufkleber zu versehen, auf dem die Umweltbelastung angegeben ist. Das Programm umfasst über 100 Maßnahmen, mit denen die Normen und Standards für saubere Luft gemäß den nationalen Gesetzen erreicht und aufrechterhalten werden sollen.


mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien begeht Tag des Heldenmutes und seiner Streitkräfte

Mit Salutschüssen, einem Aufmarsch von Ehrenformationen und dem Überfliegen der Hauptstadt Sofia von verschiedenen Staffeln wurde der Tag des Heldenmutes und der bulgarischen Streitkräfte begangen . Getreu der Tradition erhielten am Denkmal des..

aktualisiert am 06.05.21 um 13:48
Denkmal für Oberst Konstantin Kawarnaliew

Skopje behindert Pflege bulgarischer Kriegsgräber

„Wir wollen in Nordmazedonien einige Denkmäler gefallener Soldaten wiederherstellen; die Gespräche laufen jedoch schwierig“, äußerte gegenüber dem BNR-Inlandsprogramm „Horizont“ Iwo Antonow vom Verteidigungsministerium. Er verwies darauf, dass..

veröffentlicht am 06.05.21 um 13:15
Staatspräsident Rumen Radew

Staatspräsident Radew wird Parlament nach 11. Mai auflösen

Der bulgarische Staatspräsident Rumen Radew nahm an einer Gedenkveranstaltung am Denkmal der Gefallenen im April-Aufstand im Dorf Radilowo bei Peschtera teil, dem er anlässlich des heutigen Georgstages einen Besuch abstattet, informierte das..

veröffentlicht am 06.05.21 um 10:13
/de/tourism/listight">