Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Festival für neue Dramaturgie aus Südosteuropa in Sofia

Foto: Goethe-Institut

Eine Reihe von Bühnenlesungen und Performances im Zeitraum bietet das Goethe-Institut in Sofia vom 12. bis 16. Mai an. Sie sind Teil des dreijährigen internationalen Projekts New Stages Southeast für eine neue Dramaturgie aus der Region Südosteuropa. 

Auf dem Festival findet auch die zehnte Ausgabe der ProText-Plattform der Organisation für alternative Kunst "36 Monkeys" statt, auf der neue bulgarische Stücke präsentiert werden, die vom internationalen Netzwerk für das zeitgenössische Drama EURODRAM ausgewählt wurden.

New Stages Southeast ist ein regionales Projekt des Goethe-Instituts in Sofia, Bukarest, Thessaloniki, Athen, Belgrad, Nikosia und Zagreb.


mehr aus dieser Rubrik…

Norwegen gibt Bulgarien illegal außer Landes gebrachte antike Münzen zurück

Bei einer offiziellen Zeremonie im Kulturhistorischen Museum in Oslo hat der norwegische Kulturminister Abid Raja heute der bulgarischen Botschafterin Vera Schatilowa 51 antike römische und eine antike griechische Münze übergeben, die illegal aus..

veröffentlicht am 23.06.21 um 19:22

Amerikanischer Bestseller für Kinder erzählt die Geschichte eines Bulgaren

Zum ersten Mal wurde der Roman „Dobry“ in bulgarischer Sprache herausgegeben. Er erzählt von der Kindheit des Bulgaren Atanas Katschamakow , der Anfang des 20. Jahrhunderts in die USA emigrierte. Das Buch der amerikanischen Schriftstellerin..

veröffentlicht am 05.06.21 um 08:15

Angewandte Goldschmiedekunst im Geschichtsmuseum von Sofia

Im Regionalen Historischen Museum von Sofia ist ab heute bis zum 26. September die Ausstellung "Angewandte Goldschmiedekunst" zu sehen.  Die Goldschmiedekunst ist eines der angesehensten Handwerke und gehört zu den ersten, die in den..

veröffentlicht am 03.06.21 um 07:30