Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Akuter Mangel an Krankenschwestern in Bulgarien

Foto: Archiv

„Die Covid-Pandemie hat langjährige Probleme in unserem Gesundheitssystem aufgezeigt, einschließlich des akuten Mangels an Krankenschwestern“. Das erklärte die Vorsitzende des  regionalen Kollegiums der Bulgarischen Assoziation der Beschäftigten in der Gesundheitsfürsorge in Warna, Raina Bojadzhiewa, am heutigen Internationalen Tag der Krankenpflege für den BNR. Es herrsche nicht nur ein akuter Mangel an Krankenschwestern, sondern diejenigen, die noch arbeiten, sind im Vorrenten- oder Rentenalter. Viele von ihnen haben auf Grund der niedrigen Bezahlung mehrere Arbeitsstellen gleichzeitig. Manche von ihnen arbeiten noch immer für ein Monatsgehalt von 383 Euro. Bojadzhiewa appellierte an die Regierung, rettende Maßnahmen zu unternehmen, damit sich das Problem mit dem Personal nicht noch weiter vertieft.   

mehr aus dieser Rubrik…

Neuer Protest vor der Gerichtskammer

Der heutige Protest der Initiative „Gerechtigkeit für alle“ ist auch gegen die Wahl von Valentina Madscharowa zur ständigen Chefin der Sonderstaatsanwaltschaft gerichtet. 

veröffentlicht am 23.06.21 um 19:36

Unternehmer und Bürger bestehen auf Öffnung von Ilinden-Exohi

Heute Abend haben sich Bürger auf der Verkehrsstraße Goze Deltschew-Drama zu einem Protest eingefunden. Grund für ihre Unzufriedenheit ist der geschlossene Grenzkontrollpunkt „Ilinden-Exohi“. Nachdem die Versuche regionaler Behörden in beiden..

veröffentlicht am 23.06.21 um 19:13

Bulgarische Geflügelzucht vor dem Bankrott

Die industrielle Geflügelzucht in Bulgarien steckt in der Krise. Sollten keine dringenden Maßnahmen ergriffen werden, drohen Massenpleiten, mahnen Branchenvertreter. Grund für das Problem ist zum einen, dass die Einkaufspreise von Eiern und..

veröffentlicht am 23.06.21 um 17:32