Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

UNICEF untersucht Kindesmissbrauch in Bulgarien

Dr. Jane Muita (l.) und Ilijana Jotowa
Foto: BGNES

In Sofia haben die Vizepräsidentin Ilijana Jotowa und die UNICEF-Vertreterin für Bulgarien, Dr. Jane Muita, Probleme der Gewalt gegen Kinder und entsprechende Präventionsmaßnahmen erörtert.

Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen bescheinigt, dass jedes zweite Kind im Alter bis 18 Jahren intergendeiner Form von Gewalt (meist psychische Gewalt) ausgesetzt gewesen sei. Zur Bewältigung des Problems seien gute Informiertheit und eine gute Kinderpolitik notwendig, hob die UNICEF-Vertreterin hervor.

Jotowa und Muita diskutierten ferner die Auswirkungen der Pandemie und der restriktiven Maßnahmen auf die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen - ein Thema, an dem die Vizepräsidentin aktiv gearbeitet hat. Zu den Diskussionsthemen gehörte u.a. auch die wachsende Zahl von Flüchtlingen und Migranten seit Jahresbeginn, einschließlich Kinder ohne Begleitung, teilte das Präsidentenpresseamt mit.

mehr aus dieser Rubrik…

Mediana: „Es gibt ein solches Volk“ überholt GERB mit 3%

Laut einer Umfrage der Meinungsforschungsagentur Mediana, die mit eigenen Mitteln durchgeführt wurde, wird das nächste Parlament aus 7 politischen Kräften bestehen. 24% der Wähler würden für "Es gibt so ein Volk" stimmen, die ehemaligen Machthaber von..

veröffentlicht am 16.06.21 um 16:58

Prinzipien können Minister verschiedener politischer Couleur vereinen

Die Übergangsregierung habe bewiesen, dass sich Minister mit unterschiedlichen politischen Überzeugungen um klaren Prinzipien, Prioritäten und Werte vereinen können , erklärte Präsident Rumen Radew bei einem Arbeitstreffen mit den Botschaftern der..

veröffentlicht am 16.06.21 um 16:27
Андрей Кузманов

Missbrauch auch im Sportministerium festgestellt

Der amtierende Sportminister Andrej Kusmanow veröffentlichte Missstände auch im Sportministerium. Allein im vergangenen Jahr seien 2,5 Millionen Euro an vier Nichtregierungsorganisationen im Sportbereich verteilt worden, von denen drei von einer Person..

veröffentlicht am 16.06.21 um 15:40