Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Dr. Jane Goodall auf dem Sofioter Festival der Wissenschaft

| aktualisiert am 15.05.21 um 12:13
Foto: britishcouncil.bg

Wie kann man zu den Sternen fliegen, wie leben die Gorillas und wie kann man ein interaktives Verdauungssystem kreieren – auf diese und viele andere Fragen antwortet ein Wissenschaftsfestival in Sofia, das speziell für Kinder veranstaltet wird. Die Wissenschaftler von morgen werden sich mit der ehemaligen US-Astronautin Dorothy Metcalf-Lindenburger, der Verhaltensforscherin Jane Goodall und etlichen anderen Forschern und Wissenschaftlern treffen. Die Besucher des Festivals erhalten einen Einblick in interessante Erscheinungen unseres Alltags, die mit sehenswerten Vorführungen zu elektrischem Strom, Induktion, Druck und Magnetismus verdeutlicht werden. Ferner wird gezeigt, wie man vernünftig recyceln kann. Chemiker der „Abteilung für schnelle Explosionen“ werden vorführen, wie man Kupfer in blauen und grünen Farben zum Leuchten bringen kann, wie gefährlich Schwefelsäure ist, welche Wunder Eisensilikate vollbringen können und warum sie der Feind des Schnees sind.

mehr aus dieser Rubrik…

Nationaler Krebsplan in Arbeit

Eine Arbeitsgruppe unter Beteiligung von Vertretern der Fachärzteräte beim Gesundheitsminister, führenden Spezialisten auf dem Gebiet onkologischer und hämatologischer Erkrankungen, Vertretern von Patientenorganisationen und der pharmazeutischen..

veröffentlicht am 18.06.21 um 19:14

Öffnung von Grenzkontrollpunkt Ilinden-Exohi steht zur Diskussion

Gemeindevorsteher und der bulgarische Konsul in Thessaloniki, Wassil Pisasantschew, haben auf einem Treffen in Drama über die Öffnung des Grenzübergangs Ilinden-Exohi für Pkws und die Aufhebung der Begrenzungen für Lkws besprochen. Angaben von Bulgarien..

veröffentlicht am 18.06.21 um 17:27

Richter vom Obersten Schiedsgericht zurückgetreten

Die Richter Borjana Dimitrowa und Krassimir Schekerdzhiew, Koordinatoren des Projekts zur Reform der so genannten Justizkarte Bulgariens, sind zurückgetreten. Das Projekt wurde von Anwälten, NGOs, lokalen Gemeinschaften sowie dem zuständigen..

veröffentlicht am 18.06.21 um 16:43