Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

65 Jahre seit dem Beitritt Bulgariens zur UNESCO

Foto: BGNES

Präsident Rumen Radew hat sich online mit der Generaldirektorin der UNESCO Audrey Azoulay ausgetauscht. Anlass ist der 65. Jahrestag seit dem Beitritt Bulgariens zur Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Präsident Radew betonte, dass der echte europäische Zusammenschluss auf gemeinsamen kulturellen Werten und nicht auf finanziellen Ressourcen beruht. Radew und Azoulay haben die Möglichkeiten zur Vertiefung der Partnerschaft zwischen Bulgarien und der UNESCO im Bereich Bildung, Wissenschaft und Kultur besprochen. Rumen Radew drückte auch die Unterstützung Bulgariens für eine zweite Amtszeit von Audrey Azoulay als UNESCO-Generaldirektor aus.

mehr aus dieser Rubrik…

„Ciela Norma“ legt akzeptables Preisangebot für Wahlgeräte vor

Die Firma „Ciela Norma“ hat der Zentralen Wahlkommission (ZIK) eine Preisofferte zur Sicherung der maschinellen Abstimmung bei den Parlamentswahlen am 11. Juli unterbreitet, die in den Rahmen der von ZIK dafür vorgesehenen 4,35 Millionen Lewa passt...

veröffentlicht am 12.06.21 um 17:39
Angel Dimitrow

Treffen der bulgarisch-nordmazedonischen Kommission endet ohne Ergebnis

Das jüngste Treffen der bulgarisch-nordmazedonischen Kommission zu historischen und Bildungsfragen habe zu einer Vertiefung der Widersprüche zwischen beiden Ländern geführt. Das sagte der bulgarische Co-Vorsitzende der Kommission Prof. Angel Dimitrow..

veröffentlicht am 12.06.21 um 16:04

Schwerer Unfall während „Rallye Sliwen“

Der türkische Rennfahrer und vorläufige Tabellenführer Uğur Soylu wurde bei einem Unfall während der „Rallye Sliwen“ schwer verletzt. Er hat sich Prellungen und einen Wirbelbruch zugezogen, während sein Navigator Aras Dinçer ohne Verletzungen..

veröffentlicht am 12.06.21 um 15:54