Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Beschäftigung werden fortgesetzt

Insgesamt vier Maßnahmen im Rahmen des operationellen Programms „Entwicklung der Humanressourcen“ zur Unterstützung von Beschäftigung und Familien aufgrund der Covid-19-Pandemie werden fortgesetzt. Darunter sind die Maßnahmen „Erhalte mich“ für Mitarbeiter geschlossener Unternehmen und die 60:40-Maßnahme für Unternehmen, deren Einkommen während der Pandemie um mehr als 20 Prozent gesunken sind, informierte die Beschäftigungsagentur.

Heute wurde klar, dass die Europäische Kommission zusätzliche Mittel in Höhe von über 173 Millionen Euro für Bulgarien im Rahmen des operationellen Programms „Entwicklung der Humanressourcen“ bewilligt hat. Die Mittel sollen Arbeitsplätze erhalten, kleine und mittlere Unternehmen stärken und Familien mit niedrigem Einkommen unterstützen, meldete unsere Korrespondentin Angelina Piskowa aus Brüssel.

mehr aus dieser Rubrik…

Rossitza Matewa

Bulgarische Urlauber sollen im Ausland wählen gehen

„ Wir haben schon immer empfohlen, dass bulgarische Bürger, die im Land Urlaub machen und im Einwohnermeldeamt am Urlaubsort nicht eingetragen sind, am einfachsten im Ausland wählen gehen sollen, falls sie sich am Wahltag nahe der Landesgrenze..

veröffentlicht am 25.06.21 um 13:05
Prof. Penka Petrowa

Keine neue Welle der indischen Corona-Mutation

„Die Corona-Mutationen werden schwächer und das Virus ist weniger aggressiv. Die nächsten Mutationen werden höchst wahrscheinlich kein schweres Krankheitsbild verursachen “, äußerte in einem Interview für das BNR-Inlandsprogramm „Horizont“ Prof...

veröffentlicht am 25.06.21 um 11:55
Verteidigungsminister Georgi Panajotow (m.)

Schwierigkeiten bei Auswertung des Flugschreibers der abgestürzten MiG-29

Technische Schwierigkeiten verzögern den Zugriff und die Auswertung der Daten des Flugschreibers der am 9. Juni bei Schabla abgestürzten MiG-29. Der Absturz ereignete sich während einer Militärübung und der Pilot, Major Walentin Tersiew, kam..

veröffentlicht am 25.06.21 um 11:04