Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Jeder Dritte im Bildungsbereich sei politisch engagiert

Foto: BGNES

Es gebe Signale für politischen Druck auf Lehrer und Schulleiter während Wahlkampfkampagnen, sagte der geschäftsführende Bildungsminister Prof. Nikolai Denkow gegenüber BNR. Jeder dritte regionale Leiter im Bildungsbereich sei politisch engagiert, behauptet Prof. Denkow. Überraschend für den Minister sei dabei, dass es kein klares gesetzliches Verbot parteipolitischer Aktivitäten an den Schulen gebe.

„Diese Lücke muss geschlossen werden. Die Hochschulbildung ist frei von politischen Doktrinen, in der schulischen Bildung sollte auch eine Entpolitisierung des Systems gefordert werden“, kommentierte Prof. Nikolai Denkow. Er bezeichnete das laufende Schuljahr als „relativ erfolgreich“, betonte aber, dass dies nicht beruhigen sollte, weil kein qualitativer Sprung in den Schülerleistungen in den letzten Jahren verzeichnet wurde.


mehr aus dieser Rubrik…

Abgeordnetengehälter bleiben unverändert

Die Gehälter der Abgeordneten bleiben unverändert , hat die provisorische Kommission beschlossen, die die Regeln für die Organisation und Tätigkeit des neuen 46. Parlaments ausarbeiten soll. Die Forderung von Maja Manolowa und ihrer Fraktion "Steh..

veröffentlicht am 03.08.21 um 20:20

Wettervorhersage für Mittwoch

Am Mittwoch, den 04. August, wird es überwiegend sonnig sein. Es wurde die Warnstufe Gelb für heißes Wetter ausgerufen.   Am Nachmittag sind in den Bergregionen und im Osten Bulgariens stellenweise kurzzeitige Regenschauer möglich. Die..

veröffentlicht am 03.08.21 um 19:45
Тошко Йорданов

ITN werde keine Koalitionsvereinbarung unterzeichnen

Die heutigen Treffen von "Es gibt ein solches Volk" mit "Steh auf. BG! Wir kommen!", "Demokratisches Bulgarien" und der BSP hatten nicht das Ziel, mit ihnen einen Dialog zu führen, sondern die Auswahl für das Kabinett zu präsentieren. Das erklärte Toschko..

veröffentlicht am 03.08.21 um 19:35