Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

EU-Kommissarin Stella Kyriakides richtet Impf-Appell an die Bulgaren

Stella Kyriakides und Stojtscho Kazarow
Foto: BGNES

Bulgarien erhält von der Europäischen Kommission eine Methodologie zur Berechnung der Zahl der Menschen, die bereits mit dem Virus in Berührung gekommen sind. Das gab Gesundheitsminister Dr. Stojtscho Kazarow bei einem gemeinsamen Briefing mit der EU-Kommissarin für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit Stella Kyriakides bekannt. Nach Angaben des Gesundheitsministers wird uns die EU bei der Aufklärungskampagne zur Covid-19-Impfung unterstützen, um die Einstellung der Menschen zu ändern und ihre Impfbereitschaft zu steigern. EU-Kommissarin Kyriakides betonte ihrerseits, dass Impfungen Leben retten.  Sie appellierte an alle bulgarischen Bürger, sich impfen zu lassen, damit wir zu den Freiheiten zurückkehren können, die wir vor der Pandemie hatten.

Während des Treffens hat Gesundheitsminister Kazarow die EU-Kommissarin über den Nationalen Plan zur Krebsbekämpfung informiert. Erörtert wurden auch Möglichkeiten der Kooperation mit der Europäischen Kommission im Bereich Prävention, Screening und Behandlung von Krebspatienten.

mehr aus dieser Rubrik…

Wettervorhersage für Mittwoch

Am Mittwoch, den 28. Juli, wird es sonnig und heiß sein . Im Westen des Landes ist vereinzelt mit Wolkenbildungen zu rechnen; es wird jedoch nur in den Gebirgen zu örtlichen Regenschauern kommen. Die Lufttemperaturen werden weiter ansteigen und..

veröffentlicht am 27.07.21 um 19:45
Николай Радулов

Parlament fordert Informationen über spezielle Aufklärungsmittel

Der provisorische Parlamentsausschuss, der den Einsatz von speziellen Aufklärungsmitteln während der Proteste am 10. Juli und 2. September 2020 untersuchen soll, fordert von den Sicherheitsdiensten genauere Informationen. Der stellvertretende Vorsitzende..

veröffentlicht am 27.07.21 um 19:34

Neue Einreiseregeln für Personen aus Hochinzidenzgebieten

Laut einer Verordnung des bulgarischen Gesundheitsministers Stojtscho Kazarow dürfen Donnerstag, 29. Juli, bulgarische Staatsbürger, Personen mit ständigem oder langfristigem Aufenthalt in Bulgarien und deren Familien, Bürger der EU und des Europäischen..

veröffentlicht am 27.07.21 um 19:05