Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Gesundheitsminister traf mit protestierenden Medizinern aus „Pirogow“ zusammen

Iwan Madscharow
Foto: BGNES

Vertreter der protestierenden Mediziner des Notkrankenhauses „Pirogow“ und Gesundheitsminister Dr. Stojtscho Kazarow haben sich getroffen, um einen Ausweg aus den Unruhen infolge der Absetzung von Professor Assen Baltow als Direktor des Krankenhauses zu finden. Nach dem Treffen wurde nicht klar, ob die Proteste der Mediziner der medizinischen Einrichtung, der fiktive Behandlungen im Wert von 1 Million Lewa (500.000 Euro) vorgeworfen werden, eingestellt werden, berichtete BNR-Reporterin Tanja Miluschewa. Die Ergebnisse der Prüfung der Krankenhauskasse, die die Beseitigung von Prof. Baltow zur Folge hatten, werden von den zuständigen Behörden überprüft, erklärte der Vorsitzende des Bulgarischen Ärzteverbandes, Iwan Madscharow. Beide Seiten drückten ihr Vertrauen in die Professionalität der Ärzte von „Pirogow“ aus und waren sich einig, dass eine Reform im Gesundheitswesen notwendig ist.

mehr aus dieser Rubrik…

Wettervorhersage für das Wochenende

Am Samstag, den 23. Oktober, werden kältere und feuchtere Luftmassen eindringen . Die Bewölkung wird aus Richtung Nordwest zunehmen und bereits am Nachmittag wird es in Westbulgarien regnen. Die Lufttemperaturen werden Höchstwerte zwischen 16°C..

veröffentlicht am 22.10.21 um 19:45

Erfolgloser Dialog über Geschichte zwischen Bulgarien und Nordmazedonien

Die 15. Sitzung der Gemeinsamen Expertenkommission für Geschichts- und Bildungsfragen Bulgariens und Nordmazedoniens ist ohne Ergebnis zu Ende gegangen, teilte ihr Co-Vorsitzender von der bulgarischen Seite Angel Dimitrow mit. „Unsere Kollegen..

veröffentlicht am 22.10.21 um 19:29

Bulgarien fordert operativen Plan im Fall von starken Migrationsdruck

Bulgariens Präsident Rumen Radew, der an einer zweitägigen Tagung des Europäischen Rates teilnimmt, hat mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel das bulgarische Veto gegen die EU-Mitgliedschaft Nordmazedoniens erörterrt. Ihm zufolge sei das..

veröffentlicht am 22.10.21 um 19:18