Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Wettervorhersage für den Montag

Foto: BGNES

Am Montag, den 26. Juli, wird es überwiegend sonnig sein. Am Vormittag ist mit einer vorübergehenden Bewölkung im Westteil des Landes zu rechnen. Die Lufttemperaturen werden weiter leicht ansteigen und Höchstwerte zwischen 31°C und 36°C annehmen.

An der bulgarischen Schwarzmeerküste wird sonniges Wetter mit schwachen Winden aus Richtung Nordost vorherrschen. Die Quecksilbersäule wird dort bis auf 29°C klettern. Wassertemperaturen des Schwarzen Meeres in Küstennähe bis zu 26°C. Es wird sich ein Seegang bis Stärke 2 einstellen. 

In den Gebirgen des Landes wird es sonnig bleiben. Die maximale Lufttemperatur in einer Höhe von 1.200 Metern über dem Meeresspiegel wird etwa 27°C betragen und über 2.000 Metern um die 21°C.

Während der Woche wird es zu einem weiteren Temperaturanstieg kommen. Das sonnige Wetter wird überwiegen. Erst Mitte der ersten August-Woche können die Lufttemperaturen wieder angenehmere Werte annehmen. Bis dahin sollt man schattige Plätze aufsuchen und mehr Flüssigkeiten zu sich nehmen.

mehr aus dieser Rubrik…

Wettervorhersage für den Freitag

In der Nacht zum 24. September werden die Lufttemperaturen Tiefstwerte zwischen 5°C und 10°C annehmen. In einigen Tälern Südwestbulgariens kann die Quecksilbersäule sogar auf ein Grad unter den Gefrierpunkt sinken, so das örtlich mit Nachtfrösten..

veröffentlicht am 23.09.21 um 19:45

Vizepremier Bojko Raschkow übernimmt Koordination bei Wahlvorbereitung

Bojko Raschkow, Inneminister und Vizepremier für öffentliche Ordnung und Sicherheit im Übergangskabinett wurde beauftragt, die Arbeit der Minister und Gemeinderäte für die bevorstehenden Präsidentschafts- und Parlamentswahlen am 14. November zu..

veröffentlicht am 23.09.21 um 19:24

Georgi Georgiew zum Vorsitzenden des Sofioter Stadtrats gewählt

Mit einer Geheimwahl wurde Georgi Georgiew mit 36 Für-Stimmen zum Vorsitzenden des Stadtrats von Sofia gewählt und trat somit die Nachfolge des zurückgetretenen Elen Gerdschikow an. 8 der Stimmzettel waren ungültig.  Georgiew war der einzige..

veröffentlicht am 23.09.21 um 18:48