Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

DB und DPS streiten im Parlament, wer neue Regierung unterstützen soll

DPS-Vorsitzender Mustafa Karadayı
Foto: BGNES

Zu Beginn der vom BNR live übertragenen Parlamentssitzung tauschten sich die Abgeordneten der Fraktionen „Demokratisches Bulgarien“ (DB) und „Bewegung für Rechte und Freiheiten“ (DPS) scharfe Bemerkungen aus und beschuldigten sich gegenseitig der Korruption und verschiedener politischer Abhängigkeiten. Der Vorsitzende der Formation „Demokratisches Bulgarien“ Christo Iwanow sagte, er sehe ein ernsthaftes Problem darin, dass die DPS in die Verhandlungen zur Bildung einer neuen Regierung einbezogen werde. Seine Partei wolle nicht zum „Feigenblatt“ einer von der DPS unterstützten Regierung sein. Iwanow betonte, dass die Formation „Demokratisches Bulgarien“ für alle Optionen bereit sei, auch für die einer Opposition. Der DPS-Vorsitzende Mustafa Karadayı beschuldigte seine Opponenten des Handels mit jeder Macht und dass sie Geisel der von Iwo Prokopiew „organisierten oligarchischen Mediengruppe“ seien. Eine gespaltene Öffentlichkeit habe keinen Wohlstand zu erwarten, warnte der DPS-Vorsitzende.

mehr aus dieser Rubrik…

Keine Nachfrage nach Studienkretiten

In 11 Jahren habe der Staat weniger als die Hälfte der garantierten Kredite für Studenten wiederbekommen.  „Trotz der für 2021 bereitgestellten 20 Millionen Euro schrecken die hohen Zinsen von 7% die Studenten ab“, sagte in einem Interview für den BNR..

veröffentlicht am 28.09.21 um 10:38

Entladung gefährlicher Chemikalie vom gestrandeten Schiff bei Jajlata gestoppt

Gestern Abend nach 21:30 Uhr Ortszeit wurde mit der Umladung des im Naturschutzgebiet Jajlata gestrandeten Frachtschiffes „Vera Su“ begonnen. Der Treibstoff des 32 Jahre alten Schiffes wurde zuvor abgelassen.  Radio Warna informierte, dass während des..

veröffentlicht am 28.09.21 um 09:32

2.536 neue Fälle von Covid-19

2.536 sind die neuen Fälle von Covid-19 für die letzten 24 Stunden. 10,55% von den insgesamt 24.032 Tests sind positiv, weist das Einheitliche Informationsportal coronavirus.bg aus. 11,24% der Neuinfizierten oder 285 Personen sind vollständig geimpft...

veröffentlicht am 28.09.21 um 08:57