Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Finanzminister Wassilew antwortet auf Vorwürfe von „Es gibt ein solches Volk“

Finanzminister Assen Wassilew
Foto: BGNES

„Mich verwundert sehr, warum ich plötzlich als problematisch angesehen werde, nachdem ich dreimal zum ersten Regierungsvorschlag der Formation „Es gibt ein solches Volk“ eingeladen wurde“, kommentierte der Finanzminister der Übergangsregierung Assen Wassilew die Vorwürfe des stellvertretenden Vorsitzenden der Partei „Es gibt ein solches Volk“ Toschko Jordanow.

„Hier ist meiner Meinung nach eine sehr lange Hand, ein sehr koordinierten Eingriff der „Bewegung für Rechte und Freiheiten“ zu erkennen“, fügte Wassilew hinzu und erklärte, er habe alle Gerichtsverfahren zu den angeführten Beschuldigungen gewonnen.

Der Kovorsitzende von „Demokratisches Bulgarien“, Christo Iwanow, bezeichnete den Streit ebenfalls als „verdächtigen persönlichen Angriff“ und sagte, er erwarte von „Es gibt ein solches Volk“ eine Formel zur Regierungsbildung.

mehr aus dieser Rubrik…

Aktuelle ausgelagerte Impfstationen für das Wochenende in Sofia

Am 25. September (Samstag) und 26. September (Sonntag) sind in Sofia folgende externe Impfstellen geöffnet: Wohnkomplex „Druschba“, Kulturhaus, geöffnet von 09.00 bis 16.00 Uhr; The Mall, von 13.00 bis 18.00 Uhr  Mall Bulgaria, von 13.00 - 18.00 Uhr..

veröffentlicht am 25.09.21 um 07:30

Wettervorhersage für das Wochenende

Am Samstag, den 25. September wird sonniges Wetter vorherrschen. Lediglich in Ostbulgarien wird es zu einer zeitweiligen Bewölkung kommen. Mäßige Winde werden aus Richtung Nordwest wehen, die jedoch am Abend an Stärke verlieren werden. Die..

veröffentlicht am 24.09.21 um 19:45

Falsches Manöver brachte Frachtschiff zum Kentern

Das Frachtschiff Vera SU , das von der Ukraine zum Hafen von Warna unterwegs war und in der Nähe des Schutzgebiets Jailata kenterte, habe es unterlassen, eine routinemässiges Manöver für die Korrektur  seiner Fahrbahn zu unternehmen. Das sei der Grund..

veröffentlicht am 24.09.21 um 18:53