Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Präsident Radew: Korrupte versuchen, die Uhr auf die Zeit von Bojko Borissow zurückzustellen

Rumen Radew
Foto: BGNES

Der Angriff gegen Wirtschaftsminister Kiril Petkow in puncto doppelte Staatsbürgerschaft zielt darauf ab, die Legitimität und das Vorgehen der Übergangsregierung in Frage zu stellen. Das erklärte Präsident Rumen Radew gegenüber Reportern. Ihm zufolge hat die Übergangsregierung die Interessen der Mafia ernsthaft verletzt und viele ihrer Machenschaften ans Licht gebracht und vereitelt. „Sie haben die leeren Stauseen gesehen sowie die Summen, die auf Papier für Reparaturen ausgegeben wurden und auch wohin die Kredite der Bulgarischen Entwicklungsbank fließen“, kommentierte der Staatschef. Ihm zufolge suchen korrupte Menschen nach einem rechtlichen Grund, um die Uhr auf die Zeit von Bojko Borissow zurückzustellen, als GERB den Staatshaushalt parasitiert hat. Er erwarte vom Verfassungsgericht, dass es sich zum Kasus mit dem kanadischen Pass von Kiril Petkow auf der Grundlage von Fakten und der Antwort Kanadas äußert, so Radew.

mehr aus dieser Rubrik…

Partieller Lockdown für Ungeimpfte bei 1.000 Infizierten auf 100.000 Personen

Wenn die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten mehr als 1.000 pro 100.000 Personen erreicht und die Zahl der belegten Covid-Betten für nicht intensive Pflege 9.000 überschreitet, werde ein Lockdown zunächst für die nicht Geimpften verhängt. Das..

veröffentlicht am 26.10.21 um 15:48

Protest von Restaurant-, Hotel- und Ladenbesitzern geplant

Assoziationen aus der Gastronomie- und Tourismusbranche sowie Einzelhandelsgeschäfte organisieren für Donnerstag, den 28. Oktober, einen landesweiten Protest . Sie haben sich gegen die Covid-Maßnahmen der Übergangsregierung und speziell gegen die..

veröffentlicht am 26.10.21 um 15:24
Verfassungsgericht

Verfassungsgericht: Geschlecht ist lediglich ein biologischer Begriff

Der Begriff „Geschlecht“ sei laut Verfassung nur im biologischen Sinne zu verstehen, hat das Verfassungsgericht mit 11 Ja-Stimmen geurteilt. Nur Georgi Angelow war dagegen, teilte das Gericht mit. Die Frage: „Wie ist der in der Verfassung..

veröffentlicht am 26.10.21 um 13:49