Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Heftige Gewitter und Hagelschläge verursachen erhebliche Sachschäden

Foto: Archiv

Bei einem Gewitter kam gestern im Dorf Lessitschowo bei Pasardschik ein 41-jähriger Mann ums Leben; ein Blitz traf ihn während eines Fußballspiels.

Die in der Region der südbulgarischen Stadt Plowdiw registrierten Hagelschläge richteten große Schäden vor allem an den landwirtschaftlichen Kulturen an. Stark betroffen sind einige Dörfer im Tal von Karlowo und der Oberthrakischen Tiefebene, in denen die Ernte fast vollständig vernichtet wurde. Der Hagel beschädigte ferner Autos, Dächer und Sonnenkollektoren, berichtet Radio Plowdiw.

Ähnlich sieht die Lage in der Region der nordostbulgarischen Stadt Silistra aus, in denen Blitzschläge zu Stromausfällen führten; in einigen Dörfern ist die Stromversorgung weiterhin unterbrochen.


mehr aus dieser Rubrik…

Corona: Neuer Rekord an Neuinfizierten und Toten

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 51.688 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 5.863 neue Covid-19-Fälle registriert. Das macht 11,3 Prozent der Tests aus, geht aus den Angaben des Nationalen Informationsportals über..

veröffentlicht am 26.10.21 um 08:55

Heute ist Internationaler Tag des Mawrud-Weins

Wir feiern heute den Internationalen Tag des Mawrud-Weins, der aus einer der wertvollsten, alten und emblematischen bulgarischen Rebsorten gekeltert wird. Diese zeichnet sich nicht nur durch ihren tiefen Rubinton aus, sondern weist auch ein..

veröffentlicht am 26.10.21 um 08:30

Wettervorhersage für den Dienstag

Am Morgen des 26. Oktober wird es entlang der Gewässer des Landes neblig sein. Die Lufttemperaturen werden dann Tiefstwerte zwischen -2°C und +3°C aufweisen. Tagsüber ist vor allem in West- und Mittelbulgarien mit Sonnenschein zu rechnen; in..

veröffentlicht am 25.10.21 um 19:45