Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Sonderzug "Connection with Europe" hält in Sofia und Russe

Foto: Archiv

Zwei bulgarische Städte liegen auf der Strecke des Sonderzuges "Connection with Europe". Er wird eine fünfwöchige Tour durch den Alten Kontinent unternehmen, die am 2. September am Bahnhof von Lissabon begonnen hat. Zwischenstation ist Ljubljana, Endstation Paris.

Der Sonderzug soll eine symbolische Verbindung zwischen der portugiesischen, slowenischen und der französischen EU-Ratspräsidentschaft herstellen.

Die Strecke umfasst Haltestellen in über 100 europäischen Städten, darunter in der bulgarischen Hauptstadt Sofia und in der Donaustadt Russe. Entlang der Route sind verschiedene Veranstaltungen geplant. Eisenbahnbegeisterte können die während der Reise stattfindenden Debatten und Diskussionen über die EU-Infrastrukturpolitik und die Rolle des transeuropäischen Verkehrsnetzes (TEN-V) live auf der Website der Initiative verfolgen, teilte die Europäische Kommission mit. Anlass ist das Europäische Jahr des Eisenbahnverkehrs 2021.

Zusammengestellt: Elena Karkalanowa

Übersetzung: Georgetta Janewa


mehr aus dieser Rubrik…

Die Balkanforelle – eine bedrohte Art mit gezielter Zuchtkampagne

In einem 10 Kilometer langen Flussabschnitt, einem Nebenfluss des Iskar, wurden im Rahmen der diesjährigen Ausgabe einer breitangelegten Initiative 10.000 junge Forellen ausgesetzt. Die Balkanforelle gehört zu den am stärksten gefährdeten..

veröffentlicht am 17.10.21 um 10:05

Nach 170jähriger Abwesenheit sind die Biber wieder da

Vor einigen Tagen gab die wissenschaftliche Gemeinschaft bekannt, dass nach mehr als eineinhalb Jahrhunderten in Bulgarien erneut eurasische Biber (Castor fiber) gesichtet wurden. Beim Streifzug durch eines der Naturschutzgebiete in Nordbulgarien..

veröffentlicht am 16.10.21 um 11:45

Wahrheit, Glaube, Gedächtnis und Patriotismus – Schlüsselworte des Welttreffens der bulgarischen Medien

Die Organisatoren des 16. Welttreffens der bulgarischen Medien haben einen ungewöhnlichen Zeitpunkt und einen ungewöhnlichen Austragungsort gewählt. Anstelle des Frühlings findet es in diesem Jahr vom 16. bis 19. Oktober statt - am Vorabend des..

veröffentlicht am 16.10.21 um 08:15