Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Europäisches Parlament entsendet Mission zur Beobachtung der Demokratie

Foto: Archiv

Das Europäische Parlament erörterte die von den Vereinigten Staaten im Rahmen des globalen Magnitski-Gesetzes verhängten Sanktionen gegen Wassil Bozhkow, Deljan Peewski und Ilko Zheljazkow sowie verbundene Unternehmen. Während der Debatten forderten die Abgeordneten von der Europäischen Kommission eine Antwort darauf zu geben, wie sie das Vorgehen der USA wahrnimmt und ob sie ihrerseits gegen Bulgarien und andere Mitgliedstaaten mit Korruptionsproblemen vorgehen wird.
Der bulgarischen Europaabgeordneten Elena Jontchewa zufolge werde in keinem der Berichte der Europäischen Kommission die Erkenntnisse der Vereinigten Staaten berücksichtigt. Die Kritik der Kommission an Bulgarien sei zu vorsichtig. 
In der kommenden Woche soll eine Mission der Monitoring-Gruppe des Europäischen Parlaments für die Beobachtung der Demokratie in Bulgarien eintreffen.

mehr aus dieser Rubrik…

Starker Wind verzögert das Entladen der Vera Su

Die meteorologischen Bedingungen im Bereich des Schutzgebietes „Jajlata“ werden durch einen starken Südwestwind erschwert. Dadurch verzögerte sich der Beginn des Umladens der gefährlichen Fracht des gestrandeten türkischen Schiffes „Vera Su“...

veröffentlicht am 21.10.21 um 11:15

Erhöhtes Interesse am digitalen COVID-Zertifikat der EU

Nach Inkrafttreten der Pflicht zur Vorlage von „grünen Zertifikaten“ bei Besuch von großen Geschäften, Restaurants, Diskotheken, Kinos, Theatern und Museen, ist das Interesse an Test- und Impfstellen in Bulgarien gestiegen. Über das Nationale..

veröffentlicht am 21.10.21 um 09:47

Corona: Zahl aktiver Fälle und hospitalisierter Patienten wächst

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 25.040 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 4.522 neue Covid-19-Fälle registriert, die 18 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 21.10.21 um 08:50