Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Kiril Petkow und Assen Wassilew gründen eigenständige Partei

Foto: BGNES

„Wir setzen die Veränderung fort“ heißt die neue Partei mit der die Minister für Wirtschaft und für Finanzen im letzten Übergangskabinett, Kiril Petkow und Assen Wassilew, sich an den Parlamentswahlen am 14. November beteiligen wollen. 
Zu den Prioritäten der neuen Formation gehört, die Korruption und den Diebstahl zu stoppen; die Arbeit der kleinen und mittelständischen Unternehmen zu erleichtern; High-Tech-Investitionen anzuziehen; den erarbeiteten Wohlstand gerecht zu verteilen. 
Die neue Organisation will Rumen Radew für eine zweite Amtszeit unterstützen. 
Da die Zeit für eine Anmeldung der neuen Partei für die Parlamentswahlen am 14. November nicht ausreichen wird, muss die Registrierung einer anderen Partei genutzt werden. Welche es sein wird, ist noch nicht bekannt.

mehr aus dieser Rubrik…

Blickpunkt Balkan

Serbien sieht sich nicht verpflichtet, Waffen aus den USA und Europa zu kaufen Serbien werde sich weiterhin russische, chinesische und andere Waffen anschaffen, erklärte Präsident Aleksandar Vučić. Seine Erklärung erfolgte trotz..

veröffentlicht am 15.10.21 um 14:45
Kristalina Georgiewa

Kristalina Georgiewa bleibt IWF-Chefin

Der Vorstand des Internationalen Währungsfonds (IWF) drückte der Geschäftsführerin Kristalina Georgiewa sein volles Vertrauen aus . Dies geschah nach einer Überprüfung der Vorwürfe, dass sie in der Zeit als Direktorin der Weltbank Druck auf die..

veröffentlicht am 12.10.21 um 10:58

Blickpunkt Balkan

Rumänien sucht nach Misstrauensvotum neue Regierung Ein Misstrauensvotum im rumänischen Parlament stürzte die Regierung des nationalliberalen Ministerpräsidenten Florin Cîțu , die im Dezember 2020 die Macht übernahm. Die..

veröffentlicht am 08.10.21 um 14:04