Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Innenministerium und DANS prüfen Energieregulierungsbehörde

Kommission für Energie- und Wasserregulierung
Foto: BGNES

Die Staatliche Agentur für Nationale Sicherheit (DANS)und das Innenministerium haben Informationen von der Kommission für Energie- und Wasserregulierung und der Bulgarischen Unabhängigen Energiebörse angefordert. Das haben beide Institutionen gegenüber dem Bulgarischen Nationalen Rundfunk bestätigt. Sie haben aber nicht erklärt, was für Informationen von ihnen gefordert wurden. Aller Wahrscheinlichkeit nach handelt es sich um Dokumente zum Stromhandel an der Energiebörse. „Wir haben erneut ein offizielles Schreiben von der Staatlichen Agentur für Nationale Sicherheit mit der Bitte um spezifische Informationen zum Strommarkt in Bulgarien erhalten. Es ist nichts Ungewöhnliches daran, dass die Fachbehörden solche Informationen bei uns einholen“, sagte der Geschäftsführer der Börse Konstantin Konstantinow.
Die Staatsanwaltschaft hat im Sommer wegen der Rekordpreise, die der Strom an der Börse erreicht hat, Ermittlungen aufgenommen, berichtete unsere Reporterin Juliana Kornaschewa.

mehr aus dieser Rubrik…

Partieller Lockdown für Ungeimpfte bei 1.000 Infizierten auf 100.000 Personen

Wenn die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten mehr als 1.000 pro 100.000 Personen erreicht und die Zahl der belegten Covid-Betten für nicht intensive Pflege 9.000 überschreitet, werde ein Lockdown zunächst für die nicht Geimpften verhängt. Das..

veröffentlicht am 26.10.21 um 15:48

Protest von Restaurant-, Hotel- und Ladenbesitzern geplant

Assoziationen aus der Gastronomie- und Tourismusbranche sowie Einzelhandelsgeschäfte organisieren für Donnerstag, den 28. Oktober, einen landesweiten Protest . Sie haben sich gegen die Covid-Maßnahmen der Übergangsregierung und speziell gegen die..

veröffentlicht am 26.10.21 um 15:24
Verfassungsgericht

Verfassungsgericht: Geschlecht ist lediglich ein biologischer Begriff

Der Begriff „Geschlecht“ sei laut Verfassung nur im biologischen Sinne zu verstehen, hat das Verfassungsgericht mit 11 Ja-Stimmen geurteilt. Nur Georgi Angelow war dagegen, teilte das Gericht mit. Die Frage: „Wie ist der in der Verfassung..

veröffentlicht am 26.10.21 um 13:49