Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Weniger Jugendliche wollen im Ausland studieren

Bildungsministerium

Es werden immer weniger bulgarische Diplome für ein Auslandsstudium beglaubigt, teilte das Bildungsministerium mit. 1.536 Absolventen des vergangenen Schuljahres haben eine Apostille für die Sekundarstufe erhalten. insgesamt 2.652 wurden Dokumente beglaubigt, auch für Absolventen aus vorangegangenen Jahren. Im Jahr 2020 wurden 3.678 und im Jahr 2019 insgesamt 4.683 Diplome legalisiert.

Der rückläufige Trend bei den Jugendlichen, die an einem Studium im Ausland interessiert sind, ist auf den Austritt Großbritanniens aus der EU, die Covid-19-Pandemie und den Rückgang der Studienanfänger zurückzuführen.

Von den angehenden Studenten wurden 2021 Deutschland, Griechenland und Italien am meisten bevorzugt, 2020 waren es Deutschland, Griechenland und Großbritannien.


mehr aus dieser Rubrik…

Deutschland ändert Bestimmungen für Einreisende aus Bulgarien

Deutschland hat ab dem 24. Oktober neue Anforderungen für Einreisende aus Bulgarien eingeführt. Diese Entscheidung wurde getroffen, nachdem das Land aufgrund der Corona-Lage im Land als Hochrisikogebiete eingestuft wurde. Für alle Personen,..

veröffentlicht am 24.10.21 um 14:05

Corona: Zahl hospitalisierter Patienten steigt weiter an

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 25.323 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 3.354 neue Covid-19-Fälle registriert, die 13,2 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 24.10.21 um 10:05

Burgas beteiligt sich an kulinarischen Festivals der Schwarzmeerküche

Saisonale kulinarische Festivals und ein Seminar für lokale Unternehmen werden von der Schwarzmeer-Marke "Black Sea Cuisine" organisiert, um das Schwarze Meer als Destination für den gastronomischen Tourismus zu promoten. Die Idee wird auch von der..

veröffentlicht am 23.10.21 um 07:30