Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Literarische Routen auf den Spuren berühmter Künstler erzählen kuriose Geschichten aus ihrem Leben

Foto: literarywalks.org

Bewegende Geschichten aus dem Leben berühmter bulgarischer Künstler können die Einwohner Sofias und ihre Gäste hören, wenn sie auf einem der Rundgänge in der Stadt stoßen, die unter dem Namen "Herbstliteraturrouten" laufen. Für die Teilnahme ist keine Voranmeldung erforderlich.

Für die jüngsten Literaturliebhaber haben die Organisatoren am 23. September etwas Besonderes vorbereitet. Die Schriftstellerin Mila Janewa-Tabakowa hat die Kinder in die Welt der Illustrationen und Bilder entführt und ihnen die Feinheiten dieses Berufs gezeigt.

Das Leben und Schaffen von Sirak Skitnik, der übrigens auch der erste Intendant des BNR war, ist das Thema des Spaziergangs auf seinen Spuren am 29. September.

Am 5. Oktober können Kunstliebhaber und Wissbegierige interessante Geschichten aus der Vergangenheit des Stadtteils Lozenez hören, in dem der Schriftsteller Pawel Wezhinow, der Maler Wladimir Dimitrow, der Meister sowie andere bemerkenswerte Künstler gelebt haben.

Redaktion: Joan Kolev

Übersetzung: Georgetta Janewa

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien präsentiert sich auf der Frankfurter Buchmesse

Bulgarien ist auf der diesjährigen Ausgabe der Internationalen Frankfurter Buchmesse mit einem eigenen Stand vertreten. Die Präsenz Bulgariens auf dieser Buchmesse, die nunmehr ihre 73. Ausgabe erlebt, wird auch in diesem Jahr von der Vereinigung..

veröffentlicht am 20.10.21 um 19:10
Georgi Gospodinow

Georgi Gospodinow gewinnt renommiertesten Literaturpreis Italiens

Der bulgarische Schriftsteller Georgi Gospodinow hat den renommiertesten Literaturpreis Italiens „Premio Strega Europeo“ gewonnen. Gospodinow erhielt den Preis für seinen Roman „Time Shelter“, der unter den fünf Finalisten in der Kategorie..

veröffentlicht am 18.10.21 um 09:40

Bulgarischer Vorschlag für Oscar-Nominierung ausgewählt

Iwajlo Christows Film „Angst“ ist die bulgarische Wahl für die Teilnahme am Kampf um einen Oscar 2022. Im Film wird die Geschichte über eine arbeitslose Lehrerin in einem Grenzdorf erzählt, durch das viele Flüchtlinge ziehen. Sie beherbergt in..

veröffentlicht am 13.10.21 um 14:00