Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Wettervorhersage für den Mittwoch

Foto: Radio Warna

Am 13. Oktober wird es in ganz Bulgarien bewölkt bleiben; Regenschauer sind jedoch fast keine zu erwarten. Am Vormittag ist mit mehr Sonne zu rechnen, am Nachmittag werden aber wieder Wolken aufziehen. Die Lufttemperaturen werden Höchstwerte zwischen 12°C und 17°C annehmen; in Sofia und Umgebung bis 12°C.

An der Schwarzmeerküste wird es bereits in den Morgenstunden aufhören zu regnen und es wird sich eine wechselhafte Bewölkung einstellen. Die Lufttemperaturen werden nicht über 16°C hinausklettern. Wassertemperaturen des Schwarzen Meeres in Küstennähe bis 17°C. Es wird sich ein Seegang bis Stärke 3  einstellen. 

In den Gebirgen des Landes bleibt es wechselhaft. Im Rila-Gebirg und den Rhodopen sind örtliche schwache Regenschauer möglich. Mäßige bis starke Winde werden aus Richtung Südwest wehen. Die maximale Lufttemperatur in einer Höhe von 1.200 Metern über dem Meeresspiegel wird etwa 5°C betragen und über 2.000 Metern um den Gefrierpunkt. In den Gebirgs-Ferienorten Borowets und Pamporowo wird die Quecksilbersäule nicht über 5°C hinausklettern; in Bansko hingegen werden die Höchsttemperaturen bis auf 10°C steigen.

In der Nacht zum Donnerstag wird es von Westbulgarien her erneut anfangen zu regnen. In den höheren Gebirgslagen wird der Regen in Schnee übergehen, prognostiziert das Nationale Institut für Meteorologie und Hydrologie.


mehr aus dieser Rubrik…

Schwerer Busunfall sei nicht durch zu hohe Geschwindigkeit verursacht

Der Abschnitt der Autobahn Struma, auf dem bei einem schweren Unfall 45 Personen in einem mazedonischen Bus ums Leben kamen, verfügt nicht über das Dokument, das bescheinigt, dass der Bau den Vorschriften entspricht, da die Enteignungsverfahren noch..

veröffentlicht am 30.11.21 um 17:49

Start der Initiative „Bulgarische Weihnachten“

Im Beisein von Ärzten, Eltern und Kindern kündigte Präsident Rumen Radew den Beginn der 19. Wohltätigkeitsinitiative „Bulgarische Weihnachten“ an, die unter seiner Schirmherrschaft steht. "Seit Jahren trägt das bulgarische Weihnachtsfest zur..

veröffentlicht am 30.11.21 um 15:47

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte entscheidet erneut gegen Bulgarien

Das Bemalen von Denkmälern gehört zur Meinungsfreiheit. Die Verurteilung der Aktivisten Assen Genow und Zwetelina Serbinska widerspreche diesem Recht, das in der Europäischen Menschenrechtskonvention verankert ist, lautet die Entscheidung des..

veröffentlicht am 30.11.21 um 15:08