Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Erhöhtes Interesse am digitalen COVID-Zertifikat der EU

Foto: BGNES

Nach Inkrafttreten der Pflicht zur Vorlage von „grünen Zertifikaten“ bei Besuch von großen Geschäften, Restaurants, Diskotheken, Kinos, Theatern und Museen, ist das Interesse an Test- und Impfstellen in Bulgarien gestiegen.

Über das Nationale Gesundheitsinformationssystem wurden mehr als 1 Million digitale COVID-Zertifikate der Europäischen Union heruntergeladen. Allein am 20. Oktober wurden 50.000 Dokumente abgerufen. 65 Prozent davon wurden nach 19.00 Uhr beantragt, zeitweise wurden mehr als 1.000 Zertifikate pro Minute heruntergeladen. In Bulgarien besitzen weit mehr Bürger „grüne Zertifikate“, weil ein solches Dokument auch die Hausärzte und Impfzentren in Papierform ausstellen dürfen.

Zum zweiten Mal in Folge findet in Sofia ein Protest gegen die "grünen Zertifikate" statt. Diesmal versammeln sich die Einwohner von Sofia vor dem Präsidialgebäude, berichtete die BNR-Reporterin Evelina Stoyanova.



mehr aus dieser Rubrik…

Wettervorhersage für den Mittwoch

Der Monat Dezember wird mit Tagestiefstwerten zwischen -10°C und +2°C (Region Burgas) beginnen . Am kältesten wird es in den Niederungen Südwestbulgariens sein. In Sofia und Umgebung wird das Thermometer in den frühen Morgenstunden -8°C anzeigen...

veröffentlicht am 30.11.21 um 19:45

Radew und Zaew besprechen Rechte von Nordmazedonier, die sich als Bulgaren bestimmen

Der Dialog auf hoher Ebene sei der Schlüssel zur Vertrauensbildung und zur Überwindung der strittigen Fragen in den Beziehungen zwischen Bulgarien und der Republik Nordmazedonien. Auf diese Position einigten sich die Präsidenten Bulgariens und..

veröffentlicht am 30.11.21 um 19:37

Umweltschützer: Bulgarien setzt nicht genug auf erneuerbare Energiequellen

Bulgarien könne seinen Strombedarf vollständig aus erneuerbaren Quellen decken, behaupten Umweltorganisationen. Durch die Investitionen in die Gasinfrastruktur würden wir laut Umweltschützern unsere Energieunabhängigkeit riskieren. "Aufgrund der..

veröffentlicht am 30.11.21 um 19:03