Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Lagerung von Wahlgeräten in Frage gestellt

Foto: BGNES

Die Zentrale Wahlkommission (ZWK) habe den Premierminister im Übergangskabinett, Stefan Janew, über das Problem mit der Lagerung der Wahlgeräte informiert, über das vor einem Monat hingewiesen wurde und fordert eine dringende Lösung.
Der Vertrag über die Lagerung der Wahlmaschinen zwischen den Firmen „Cargo Partner“ und „Ciela Norma“ sei am 30. September 2021 ausgelaufen. Da kein neuer Vertrag abgeschlossen wurde, müssen die Wahlgeräte nach dem 1. November vom Lagerhaus der Firma „Cargo Partner“ geräumt werden, heißt es im Brief an den Premierminister.

mehr aus dieser Rubrik…

Wettervorhersage für Dienstag

Am Dienstag wird es in fast allen Landesteilen regnen. Mäßiger bis starker Nordwestwind wird für kältere Luft sorgen. In den höheren Gebirgslagen im Westen des Landes und im Balkangebirge wird der Regen schnell in Schnee übergehen. Die Schneedecke..

veröffentlicht am 06.12.21 um 19:45

Rücktritt von Gesundheitsminister gefordert

Der verschwindend geringe Prozentsatz von 0,035 bei der Verbreitung von Covid-19 unter Schülern, der mit der Einführung der Testpflicht festgestellt wurde, zeige die Sinnlosigkeit der restriktiven Maßnahmen für Schüler. Aus diesem Grund fordert die..

veröffentlicht am 06.12.21 um 19:43

Burgas ehrt den Heiligen Nikolaus, Schutzpatron der Stadt

Die Schwarzmeerstadt Burgas begeht den Nikolaustag traditionell mit einem abwechslungsreichen Programm. Nach der heiligen Liturgie zu Ehren des Heiligen Nikolaus des Wundertäters wurde in der gleichnamigen Kirche im Stadtteil "Meden Rudnik" ein..

veröffentlicht am 06.12.21 um 19:24
Подкасти от БНР