Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Krankenhaus in Widin platzt aus den Nähten

Foto: Radio Widin

Das Hauptkrankenhaus der nordwestbulgarischen Stadt Widin hat sich an des Gesundheitsministerium um Hilfe gewandt, weil es nicht mehr in der Lage ist, weitere Corona-Patinten aufzunehmen. Die Nothilfe Widins ist gezwungen die neuen Corona-Fälle in Krankenhäuser benachbarter Städte, vor allem in Sofia einzuliefern.

40 Prozent der Betten des Hauptkrankenhauses sind für Corona-Kranke eingerichtet. Die Intensivstation sei überfüllt, klagen Mediziner. „Das Problem besteht im Mangel an medizinischem Personal für die Patientenbetreuung“, äußerte Dr. Wentzislaw Wladinski, Direktor der Regionalen Gesundheitsinspektion.

Laut jüngster Statistik weist die Region von Widin die landesweit höchste Corona-Sterblichkeit auf, informierte der BNR-Regionalsender Widin.

mehr aus dieser Rubrik…

Retro-Tauchen am Nikolaustag in Burgas

Attraktive Vorführungen des Retro-Tauchens finden am 6. Dezember, dem Nikolaustag,  an der Brücke in Burgas  statt. Die Veranstaltung, die eine Initiative des Vereins „Freunde des Meeres - Burgas“ ist, beginnt um 11.30 Uhr. Es kommt ein..

veröffentlicht am 04.12.21 um 08:30
Schterjo Noscharow

Anhebung des Mindestlohns erhöht die Arbeitslosigkeit

Im Haushaltsentwurf für 2022 schlägt die Übergangsregierung einen Mindestlohn von 710 Lewa (363 Euro) vor. „Momentan haben wir keinen klaren Mechanismus zur Festsetzung des Mindestlohns. Er wird administrativ und in hohem Maße nach unklaren Kriterien..

veröffentlicht am 03.12.21 um 19:46

Wettervorhersage für das Wochenende

Am Samstag, den 4. November, wird es im ganzen Land regnen ; intensive Regenfälle sind vor allem in Südostbulgarien zu erwarten. Erst am Nachmittag und spätestens im Osten des Landes ist mit einem Rückgang der Schauertätigkeit zu rechnen. Es..

veröffentlicht am 03.12.21 um 19:45
Подкасти от БНР