Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Baltschik lockt Touristen mit einem abwechslungsreichen Kulturprogramm

Foto: Facebook / dvoreca

Eine Reihe von Ausstellungen, Foren, Pleinairs, Film-, Musik- und Sandfestivals gehören zum Kulturkalender von Baltschik am Schwarzen Meer. Das abwechslungsreiche Kulturprogramm begann Anfang Januar. Bis Ende des Monats ist die Ausstellung "Palastmystik" mit Gemälden aus der Sammlung des Kulturzentrums "Palast" zu sehen. Bis Ende März zeigt die Ausstellung "Vögel - Himmlische Boten oder was?" Exponate aus dem Geschichtsmuseum in Pomorie.

Zu den Veranstaltungen in Baltchik, denen mit großer Erwartung entgegengefiebert wird, gehört das Pleinair "Zeitgenössische Maler aus Baltschik" vom 20. bis 27. Mai. Die Monate Juli und August sind den Gastspielen zweier Musicals vorbehalten – „Grease“ und „Orchester ohne Namen“ sowie den Ballettaufführungen „Romeo und Julia“ und „Scheherazade“.

Im August kommen die Fans lateinamerikanischer Rhythmen auf ihre Kosten. Für sie ist eine Fiesta Latina mit Beteiligung des berühmten bulgarischen Choreografen und Tänzers Alfredo Torres geplant.

Redaktion: Joan Kolev

Übersetzung: Georgetta Janewa



mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien ist in Google Street View ein gesuchter Ort

Bulgarien belegt im Jahr 2021 weltweit den 46. Platz unter den meistbesuchten Ländern in Google Street View. Indonesien steht in der Suchmaschine an erster Stelle, gefolgt von den Vereinigten Staaten, Japan, Mexiko und Brasilien. Auf dem letzten..

veröffentlicht am 26.05.22 um 11:13

Biber in den bulgarischen Gewässern der Donau gefilmt

Fischer filmten einen Biber in der Donau in der Nähe des Dorfes Dolni Wadin. Sein Auftreten im bulgarischen Abschnitt des Flusses ist bemerkenswert, da die Art laut Biologen seit langem aus Bulgarien verschwunden ist. Im Jahr 2020 wurde berichtet,..

veröffentlicht am 17.05.22 um 10:13
Stellvertretende Tourismusministerin Irena Georgiewa

Bulgarien erwartet mehr Sommerurlauber in diesem Jahr

In diesem Sommer sei ein Wachstum von bis zu 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr möglich, prognostizierte die stellvertretende Tourismusministerin Irena Georgiewa gegenüber der bulgarischen Nachrichtenagentur BTA. Sie argumentierte den gemäßigten..

veröffentlicht am 28.04.22 um 11:38