Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Corona: Knapp 10.000 Neuinfektionen, 161 Tote

Foto: Archiv

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 44.772 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 9.996 neue Covid-19-Fälle registriert. Aufgrund des Statistikausgleichs vom Ende der Vorwoche beträgt der Anstieg gegenüber dem Vortag 7.617 Patienten. Das macht 22 Prozent der Tests aus, geht aus den Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung der Corona-Seuche hervor. 79 Prozent der Neuinfizierten sind nicht geimpft.

Die Zahl der Neuinfizierten ist die höchste seit Ausbruch der Pandemie. Der bisherige Höchststand von 7.062 Infizierten war am 12. Januar 2022.

Die aktiven Fälle sind 160.761 an der Zahl. Es wurden 829 neue Patienten ins Krankenhaus eingeliefert. Über 82 Prozent von ihnen sind nicht geimpft. 5.223 Patienten werden stationär behandelt, davon 541 auf der Intensivstation. Im Verlauf des vergangenen Tages sind 161 Patienten an den Folgen von Covid-19 gestorben. 148 von ihnen sind nicht geimpft. 551 Patienten konnten als genesen aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Gestern wurden 13.723 Bürger geimpft. Eine Boosterimpfung haben 512.621 Menschen erhalten. Bei 1.964.692 Bürgern ist der Impfzyklus abgeschlossen.

mehr aus dieser Rubrik…

Wettervorhersage für den Donnerstag

In den Morgenstunden des 26. Mai werden die Tiefsttemperaturen Werte zwischen 12°C und 18°C annehmen; in Sofia und Umgebung um die 14°C. Am Tage wird es sonnig sein, mit einer schwachen Bewölkungszunahme am Nachmittag und vereinzelten..

veröffentlicht am 25.05.22 um 19:45

Ausstellung von bulgarischen Herkunftsnachweisen blockiert

Gefälschte Dokumente blockieren derzeit die Ausstellung von bulgarischen Herkunftsnachweisen und Reisepässen für Bürger Nordmazedoniens und Albaniens mit eindeutig bulgarischer Herkunft. Das sei bei einer Anhörung von Vertretern der Exekutivagentur für..

veröffentlicht am 25.05.22 um 19:31

Infrastruktur macht Diversifizierung Bulgariens und des Balkans möglich

„Wir können optimistisch in das nächste Jahrzehnt blicken, wenn wir die Lehren der letzten 10 Jahre berücksichtigen“, erklärte der Ministerpräsident Kyrill Petkow während der Diskussion zum Thema „Verlorenes Jahrzehnt?“ im Rahmen des..

veröffentlicht am 25.05.22 um 18:21