Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarische Landwirtschaft wendet erfolgreich moderne Technologien an

Foto: Archiv

Beim Anbau von Getreide und Industriekulturen in Bulgarien werden zunehmend erfolgreich Technologien zur Aufnahme von Kohlenstoff in den Boden eingesetzt. Laut dem stellvertretenden Landwirtschaftsminister Momchil Nekow, der am Welternährungs- und Landwirtschaftsforum teilnimmt, schützen diese Technologien den Boden vor Erosion, das Wasser vor Verschmutzung, verbessern die Biodiversität und die biologische Aktivität. In seiner Rede auf dem Forum betonte Nekov, dass die Aufnahme von Kohlenstoff und seine Speicherung im Boden durch gute landwirtschaftliche Praktiken erreicht werden, die zu diesem Zweck untersucht und an die bulgarischen Böden angepasst wurden. Ihm zufolge seien für den Übergang von der konventionellen Bearbeitung auf die beschriebene Technologie etwa fünf Jahre nötig, außerdem seien Schulungen und ein teilweiser Austausch von Geräten erforderlich. Deshalb sei die finanzielle Unterstützung für die Agrarumweltmaßnahmen sehr wichtig, die den Landwirten helfen, auf die Konservierungsmethoden umzusteigen, unterstrich der Minister.