Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Erstes Treffen zwischen Premier Kyrill Petkow und EU-Botschafter

Foto: BGNES

Der Premierminister Kyrill Petkow traf sich mit den Botschaftern der Mitgliedstaaten der Europäischen Union. Das Gespräch erfolgte auf Initiative der französischen Botschafterin Florence Robin, deren Land die EU-Ratspräsidentschaft innehat, informierte der Pressedienst der Regierung.
Zu den erörterten Themen gehörten der Kampf gegen die Korruption und die Reform des bulgarischen Justizsystems sowie die Spannungen um die Ukraine.
Der bulgarische Premierminister betonte, dass die diplomatischen Bemühungen zum Abbau der Spannungen fortgesetzt werden müssten. Er sei aber auch für ungünstige Szenarien bereit.
Petkow informierte die Diplomaten auch über die neue Entwicklung in den Beziehungen zwischen Bulgarien und Nordmazedonien und machte sie mit den Ergebnissen der Gespräche bekannt, wobei er sagte, dass er auf die Unterstützung der europäischen Familie zähle.
Das war das erste Treffen des Premierministers mit den europäischen Botschaftern. Solche Gespräche sollen künftig regelmäßig stattfinden, liess der Pressedienst der Regierung verlauten.

mehr aus dieser Rubrik…

Protest der Arbeiter vom Wärmekraftwerk „Mariza 3“ für dessen Wiederinbetriebnahme

Arbeiter von Wärmekraftwerk „Mariza 3“ in Dimitrowgrad haben vor dem Umweltministerium in Sofia protestiert und sind danach vor das Gebäude des Ministerrats gezogen. Sie fordern, dass die Anlage sofort wieder in Betrieb genommen wird. Das..

veröffentlicht am 16.05.22 um 15:52
Roberto Fico und Nikola Mintschew

Roberto Fico: Die europäische Integration des Westbalkans ist für die EU von strategischer Bedeutung

Die Erweiterung der Europäischen Union um die Länder des westlichen Balkans ist für die Europäische Union von strategischer Bedeutung. Dies erklärte in der Volksversammlung der Vorsitzende des italienischen Abgeordnetenhauses Roberto Fico, der auf..

veröffentlicht am 16.05.22 um 15:06

Europäische Kommission prognostiziert jährliche Inflation von 12% in Bulgarien

Es wird erwartet, dass die Gaspreise aufgrund der eingestellten Lieferungen aus Russland einmalig steigen, aber durch alternative Lieferungen ausgeglichen werden, heißt es in der Frühjahrsprognose der Europäischen Kommission in Bezug auf Bulgarien. Die..

veröffentlicht am 16.05.22 um 14:15