Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien in Bildern

Pasardschik zwischen Palmsonntag und Ostern



112 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Sofia und 37 Kilometer westlich von Plowdiw befindet sich Pasardschik – eine Stadt, die sich wegen ihres milden Klimas als ein Zentrum der Produktion von Obst und Gemüse etabliert hat. Ihre Einwohner sind jedoch nicht nur auf ihre Produkte stolz, sondern auch auf ihr kulturelles Erbe. In der Kirche „Entschlafung der heiligen Gottesmutter“ aus dem Jahre 1837, die der größte aus der Epoche der bulgarischen Wiedergeburt erhaltene Kirchenbau unseres Landes ist, befindet sich eine der schönsten holzgeschnitzten Ikonostasen Bulgariens. Die Ikonenbilderwand wurde von mazedonischen Meistern im Laufe von 10 Jahren angefertigt und steht heute unter dem Schutz der UNESCO. 











Fotos: Wladimir Wladimirow 

mehr aus dieser Rubrik…

Der Wasow-Ökopfad

Das ist eine tolle Sommer-Wanderroute  für alle Liebhaber von Bergen und atemberaubenden  Panoramas .  Der Ökopfad  befindet sich in der Iskar-Schlucht,  ca.  50 km von Sofia entfernt. Der Weg führt auch zum Wasserfall „..

veröffentlicht am 24.06.22 um 21:06

Spaziergang im Küstenpark von Burgas

Der sogenannte Meeresgarten in Burgas ist ein beliebter Erholungs- und Unterhaltungsort für die Einwohner und Gäste der Schwarzmeerstadt und eines der besten Beispiele für die Kunst der Parkgestaltung in unserem Land. Der Park selbst wurde zu Beginn des..

veröffentlicht am 14.06.22 um 13:39

142 Jahre bulgarischer Lew

Die bulgarische Nationalbank (BNB) beging den 142. Jahrestag der Einführung des bulgarischen Lew mit einem Tag der offenen Tür. Die Besucher hatten die Möglichkeit, den Saal der Geschäftsführung zu sehen, wo einige der..

veröffentlicht am 06.06.22 um 16:42