Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Trilateraler Rat billigt Einführung des paneuropäischen Rentenprodukts

Foto: Archiv

Der Nationale Rat für trilaterale Zusammenarbeit hat die vorgeschlagenen Änderungen im Sozialversicherungsgesetz unterstützt, womit das paneuropäische Rentenprodukt in Bulgarien eingeführt werden soll. Der Vorschlag wurde von Vizepremier und Finanzminister Assen Wassilew eingereicht.

Das paneuropäische Rentenprodukt, das auch als „Europarente“ bekannt ist, wird es Fonds aus anderen EU-Ländern ermöglichen, in den bulgarischen Markt einzutreten, Sozialversicherungsbeiträge einzuziehen und Renten zu zahlen. Die Änderungen ermöglichen auch die Übertragung von Versicherungen und Renten von einem EU-Land in ein anderes, wenn der Versicherte seinen Wohnsitz wechselt.

mehr aus dieser Rubrik…

Russische Botschafterin spricht im Außenministerium vor

Auf Drängen der russischen Botschaft fand heute Vormittag im Außenministerium ein Treffen zwischen der Außenministerin Teodora Gentchowska und der außerordentlichen und bevollmächtigten Botschafterin der Russischen Föderation Eleonora Mitrofanova statt...

veröffentlicht am 01.07.22 um 16:42
Kyrill Petkow

Premier lehnt russisches Ultimatum zum Abbruch der Beziehungen ab

Der scheidende Vizepremier und Finanzminister Assen Wassilew wird von „Wir setzen die Veränderung fort“ als Kandidat für das Amt des Ministerpräsidenten aufgestellt . „Wir werden nicht zulassen, dass Bulgarien die falsche Richtung einschlägt und diese von..

aktualisiert am 01.07.22 um 16:27

Drastische Erhöhung von Strafen für Cyberkriminalität

Die Abgeordneten im Parlament stimmten dafür, die Freiheitsstrafen und Geldstrafen für verschiedene Formen von Computerkriminalität zu erhöhen. Dazu gehören der Diebstahl von geistigem und gewerblichem Eigentum, das Einschleusen eines Computervirus in..

veröffentlicht am 01.07.22 um 15:28