Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Wettervorhersage für den Freitag

Heftige Regenfälle in 11 Regionen des Landes

Foto: Boschidar Tscholakow, BNR Kardschali

Am 28. Februar wird es am Vormittag in Westbulgarien und am Nachmittag auch im mittleren Teil des Landes zu einer Verdichtung der Bewölkung sowie Regenfällen und teils Gewittern kommen. Die Lufttemperaturen werden dennoch recht hoch liegen und Höchstwerte zwischen 27°C und 33°C erreichen; in Sofia und Umgebung bis 27°C.

An der Schwarzmeerküste wird sonniges Wetter vorherrschen. Die Quecksilbersäule wird auf maximal 21°C im Norden und bis 26°C im Süden steigen; Wassertemperaturen des Schwarzen Meeres in Küstennähe im Norden bis 13°C und im Süden bis 19°C. Es wird sich ein Seegang bis Stärke 2 einstellen.

In den Gebirgen werden bereits am Vormittag Wolken aufziehen. Am Nachmittag soll es in den Gebirgsmassiven West- und Mittelbulgariens zu Regenfällen und Gewittern kommen. Die maximale Lufttemperatur in einer Höhe von 1.200 Metern über dem Meeresspiegel wird etwa 21°C betragen und über 2.000 Metern um die 13°C liegen.

Für den Sonntag sagen die Meteorologen ein Absinken der Lufttemperaturen und Regen im ganzen Land vorher.


mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien fordert Einstufung von Atomkraft als grüne Energie

Bulgarien hat sich der Meinung von 20 Gewerkschaften aus Belgien, der Tschechischen Republik, Finnland, Frankreich, Ungarn, Litauen, Rumänien, der Slowakei, Slowenien und Kroatien zur Unterstützung der Kernenergie angeschlossen, teilte das..

veröffentlicht am 04.07.22 um 18:13
Sergej Lawrow

Sergej Lawrow über ausgewiesene russische Diplomaten: Wir werden mit dem Gleichen antworten

Russlands Reaktion auf die von Bulgarien ausgewiesenen Diplomaten werde ähnlich ausfallen, gab der russische Außenminister Sergej Lawrow zu verstehen.  Letzte Woche erklärte die russische Botschafterin in Bulgarien, Eleonora Mitrofanowa, dass sie..

aktualisiert am 04.07.22 um 17:47

Drei Parteien arbeiten an Regierungsprogramm mit Assen Wassilew als Premier

Die Parteien „Wir setzen die Veränderung fort“, die Bulgarische Sozialistische Partei (BSP) und die Koalition „Demokratisches Bulgarien“ haben eine Arbeitsgruppe zur Ausarbeitung des Regierungsprogramms eines möglichen Kabinetts mit Assen..

veröffentlicht am 04.07.22 um 17:43