Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Informationen über tote Delfine an bulgarischer Schwarzmeerküste häufen sich

Foto: e-burgas.com

Seit Mai sind beim Gemeinderat für Sicherheit in Baltchik mehrere Informationen über tote Delfine eingegangen. Die neuesten Meldungen stammen vom Wochenende vom nördlichen und südlichen Teil des Strandes in Albena. Insgesamt seien 25 Hinweise eingegangen, gab Marian Zwetkow von der Gemeinde in einem Interview für BNR-Warna bekannt. Die häufigsten Faktoren für den Tod von Delfinen sollen anthropogen, d.h. vom Menschen verursacht sein.

mehr aus dieser Rubrik…

Es wurde noch keine Entscheidung über die Lagerung von Atommüll getroffen

Die Technologie für die langfristige Lagerung von Atommüll wird auf europäischer Ebene diskutiert. Während der parlamentarischen Kontrolle wies Premierminister Nikolaj Denkow darauf hin, dass unser Land mit anderen Ländern über mögliche Optionen..

veröffentlicht am 01.03.24 um 12:39

Verteidigungsministerium wird Desinformation im Internet überwachen

Das Verteidigungsministerium hat ein Informationszentrum zur Überwachung von Fake News im Internet und in den Medien eingerichtet. Gemäß den im Staatsanzeiger veröffentlichten Regelungen wird es „hybride Informationsangriffe und Desinformationskampagnen..

veröffentlicht am 01.03.24 um 11:55

Koalitionsvertrag der GERB wird die meisten Bedingungen der PP-DB enthalten

Der GERB-Vorsitzende Bojko Borissow sagte, dass der Koalitionsvertrag von Seiten seiner Partei bereits ausgearbeitet sei. Borissows Worten zufolge ist ein wesentlicher Teil des von der PP-DB vorgeschlagenen Memorandums für die Regierungsführung nach der..

veröffentlicht am 01.03.24 um 11:16