Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Albanischer Premierminister Edi Rama: Ihr seid Chaos, ihr seid eine Schande

Edi Rama
Foto: BGNES

„Es ist beschämend, dass ein NATO-Mitglied zwei andere NATO-Länder als Geiseln hält, während in Europas Hinterhof ein heißer Krieg geführt wird. Und natürlich ist es nicht schön zu sehen, wie 26 andere Länder erschreckende Hilflosigkeit zeigen.“ So kommentierte der albanische Premierminister Edi Rama, der am EU-Westbalkan-Gipfel in Brüssel teilnimmt, gegenüber dem Bulgarischen Nationalen Fernsehen BNT die Geschehnisse im Zusammenhang mit der EU-Integration Nordmazedoniens und Albaniens.

„Ihr seid komplettes Chaos, ihr seid eine Schande", sagte Edi Rama und fügte hinzu, dass er keine guten Nachrichten erwarte, denn „da sind wir - ein neuer Tag in Europa, aber nicht in Bulgarien“.

mehr aus dieser Rubrik…

Arch. Iwan Schischkow

Gas-Interkonnektor zu Griechenland soll bevorzugt in Betrieb genommen werden

Die Intersystem-Gasverbindung Griechenland-Bulgarien wird die größten Privilegien genießen, um so schnell wie möglich in Betrieb genommen zu werden , kündigte der Minister für regionale Entwicklung Arch. Iwan Schischkow auf einem Fachtreffen mit..

veröffentlicht am 08.08.22 um 12:32
Nikolaj Milkow

Übergangsregierung behält außenpolitische Prioritäten des Landes bei

Der Beitritt zur Eurozone und zum Schengen-Raum sowie die Absicherung der Wahlen im Ausland am 2. Oktober seien die wichtigsten Prioritäten des Außenministeriums, informierte auf einer Pressekonferenz der Außenminister der Übergangsregierung..

veröffentlicht am 08.08.22 um 11:12
KKW Saporischschja

Ukrainische Armee zerstört Brücken über den Dnjepr

Die Vereinten Nationen hoffen, dass die Angriffe auf das Kernkraftwerk Saporischschja in der Ukraine eingestellt werden und die Internationale Atomenergiebehörde Zugang zu den Kraftwerksanlagen erhält, sagte der Generalsekretär der..

veröffentlicht am 08.08.22 um 09:09