Sendung auf Deutsch
Размер на шрифта
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Erhöhter Migrationsdruck an bulgarisch-türkischer Grenze

Foto: capital.bg

Die Generaldirektion der Grenzpolizei berichtet, dass der Migrationsdruck an der bulgarisch-türkischen Grenze seit Anfang des Jahres im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2021 gestiegen ist. 

In dieser Zeit haben bulgarische Patrouillen und Posten entlang der Grenze über 36.500 Versuche der illegalen Einreise in unser Land verhindert. Nach dem Einsatz zusätzlicher Beamter an der Grenze war die Zahl der Migranten, die im Mai ins Land kamen, nach Angaben der Direktion um 32 Prozent niedriger als im April. 

Seit Anfang des Jahres sind 552 illegale Einwanderer, meist afghanische und syrische Staatsangehörige, ins Land gekommen und es wurden 64 Schleuser festgenommen.

mehr aus dieser Rubrik…

Edi Rama und Rumen Radew

Rumen Radew: Europas Stabilität hängt von der europäischen Integration der Westbalkanländer ab

Ohne die vollständige Integration der westlichen Balkanländer in die EU können wir nicht von Sicherheit und Stabilität in ganz Europa sprechen. Das sagte Präsident Rumen Radew vor Journalisten in der albanischen Hauptstadt Tirana , wo er Bulgarien..

veröffentlicht am 06.12.22 um 17:47

Innenministerium: Bulgarische Polizisten haben nicht auf Flüchtlinge geschossen

Die Europäische Kommission erwartet von den bulgarischen Behörden eine umfassende Untersuchung des Falles mit dem an der Grenze zur Türkei angeschossenen Syrer, sagte die Sprecherin der Europäischen Kommission Anitta Hipper. Laut einer Inspektion..

aktualisiert am 06.12.22 um 17:35

Bulgarien unterzeichnet Absichtserklärung über Herstellung von Euro-Münzen

Wie die Bulgarische Nationalbank (BNB) und das Finanzministerium mitteilten, hat Bulgarien eine Absichtserklärung über die Herstellung bulgarischer Euro-Münzen unterzeichnet. Das Dokument wurde von Finanzministerin Rossiza Welkowa und BNB-Gouverneur..

veröffentlicht am 06.12.22 um 17:21