Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Gerangel um Kabinettsbildung

Foto: BGNES

„Es gibt ein solches Volk“, bis vor kurzem noch in der Regierungskoalition, will sich an Verhandlungen über die Kabinettsbildung beteiligen, allerdings unter der Voraussetzung, dass der Premierminister Kyrill Petkow und der Finanzminister Assen Wassilew nicht für das neue Kabinett nominiert werden. Das gab der Fraktionschef Toschko Jordanow bekannt. 
Auch die BSP stellt die Bedingung, dass der jetzige Premierminister nicht an der Spitze des neuen Kabinetts steht.
Hristo Iwanow von Demokratisches Bulgarien erklärte, dass die Koalition bereit sei, über ein Expertenkabinett mit begrenztem Mandat zu verhandeln. 

mehr aus dieser Rubrik…

Verunglückte serbische Kinder sind in einem stabilen Zustand

Der Zustand der beiden Kinder, die bei einem schweren Unfall auf der Autobahn „Trakia“ verletzt wurden und anschließend im Notfallkrankenhaus „Pirogow“ in Sofia behandelt wurden, ist nun stabil und ihre Prognose ist gut, lautet eine offizielle..

veröffentlicht am 18.08.22 um 13:17

Interkonnektor mit Griechenland ist an das bulgarische Netz angeschlossen

Die Gaspipeline Griechenland-Bulgarien wurde erfolgreich an das nationale und das Transitgasnetz Bulgariens angeschlossen.  Nach Angaben der Projektgesellschaft ist der Anschluss der Infrastruktur der beiden unabhängigen Übertragungsnetzbetreiber..

veröffentlicht am 18.08.22 um 13:10

Schabla begeht Internationalen Tag des Leuchtturms

Mit der feierlichen Eröffnung ihres renovierten Leuchtturms begeht die Stadt Schabla den Internationalen Tag des Leuchtturms . Der Leuchtturm von Schabla befindet sich am östlichsten Punkt Bulgariens, ist 32 Meter hoch und der älteste an..

veröffentlicht am 18.08.22 um 11:30