Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Durchschnittslohn im zweiten Quartal um 7,8 Prozent gestiegen

Foto: Archiv

Das Durchschnittsgehalt lag im zweiten Quartal bei 1.730 Lewa (886 Euro) – um 7,8 Prozent höher als in den ersten drei Monaten des Jahres, meldete das Nationale Statistikamt. 

Die jeweils höchsten und niedrigsten Durchschnittslöhne lagen im Juni bei 2.352 Lewa (1.205 Euro) in der Hauptstadt und bei 1.104 Lewa (566 Euro) in Kjustendil. 

Der Wirtschaftszweig mit dem höchsten Durchschnittslohn im selben Monat war „Erstellung und Verbreitung von Informationen und kreativen Produktionen und Telekommunikation“ mit 4.216 Lewa (2.160 Euro), gefolgt von „Finanz- und Versicherungsdienstleistungen“ mit 2.739 Lewa (1.403 Euro). Am schlechtesten bezahlt waren die Arbeitnehmer im Hotel- und Gaststättengewerbe mit 1.058 Lewa (542 Euro). Die Zahl der Beschäftigten mit einem Arbeitsvertrag ist Ende Juni gegenüber Ende März um 1,5 Prozent auf über 2,3 Millionen gestiegen.

mehr aus dieser Rubrik…

Covid-Statistik: 752 Neuinfizierte, 3 Tote

752 neue Covid-19-Fälle wurden in den letzten 24 Stunden registriert. Laut dem Einheitlichen Informationsportal über die Verbreitung der Krankheit waren 15,5 % der insgesamt 4.856 Tests positiv. 99 Neuinfizierte wurden in Krankenhäuser eingewiesen. 569..

veröffentlicht am 30.09.22 um 08:46

Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev zum offiziellen Besuch in Bulgarien

Heute beginnt der offizielle zweitägige Besuch des aserbaidschanischen Präsidenten Ilham Aliyev auf Einladung seines bulgarischen Amtskollegen Rumen Radew. Bei einem Treffen der beiden Staatsführer soll über die Zusammenarbeit zwischen Bulgarien und..

veröffentlicht am 30.09.22 um 07:05

Wettervorhersage für Freitag

In der Nacht wird es größtenteils klar sein. In den Morgenstunden kann es stellenweise zu vorübergehender Nebelbildung kommen. Die Mindesttemperaturen werden zwischen 12°C und 17°C liegen, in Sofia um die 12°C. Tagsüber wird es überwiegend..

veröffentlicht am 29.09.22 um 19:45