Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

NGO fordert Garantien, dass keine Verhandlungen mit „Gazprom“ geführt werden

Foto: BGNES

Die Bürgervereinigung BOEZ hat im Energieministerium eine Forderung eingebracht, in der sie von Energieminister Rossen Christow Garantien verlangt, dass er nicht mit „Gazprom“ über Gaslieferungen verhandeln wird. 

Laut Georgi Georgiew von der Vereinigung gäbe es keine Garantien dafür, dass wir, selbst wenn wir einen neuen Vertrag mit „Gazprom“ unterzeichnen, regelmäßig Gas erhalten. „Gazprom“ verkauft kein Gas, „Gazprom“ verkauft Abhängigkeiten“, sagte er. 

Laut BOEZ habe man ihren Vertretern ein Treffen mit dem Energieminister versprochen, er habe sich jedoch versteckt. 

Anhänger der Organisation malten das Symbol Russlands - den Buchstaben „Z“ - mit farbigem Klebeband auf die Fenster des Ministeriums. Während des Protests sammelte BOEZ auch Unterschriften für die Amtsenthebung von Präsident Rumen Radew.

mehr aus dieser Rubrik…

Wettervorhersage für Mittwoch

In der Nacht zum 27. September werden die Tiefsttemperaturen bei 10°C bis 15°C liegen, in Sofia und Umgebung um die 11°C. Am Vormittag wird es dann sonnig und erst am Nachmittag ist mit einer vorübergehenden Bewölkung zu rechnen , doch nur in..

veröffentlicht am 27.09.22 um 19:45

Politologen und Soziologen prophezeien instabile Regierung

Im nächsten Parlament drohe nach den Wahlen am 2. Oktober eine Pattsituation. Sollte die Bildung einer Regierung gelingen, werde sie, Soziologen und Politikwissenschaftlern zufolge, nicht stabil sein. Anzeichen dafür gebe es im Wahlkampf, der voller..

veröffentlicht am 27.09.22 um 19:37

Blitz tötet drei Menschen in Sofia

Drei Menschen starben nach einem Blitzeinschlag in Sofia, ein Verletzter wurde im Notfallkrankenhaus "Pirogow" eingeliefert. Bei dem Gewitter, das über die Hauptstadt Sofia niederging, sind zwei Bäume umgestürzt, mehrere Unterführungen in der Innenstadt..

veröffentlicht am 27.09.22 um 19:22