Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Bulgaren mit schnellen Zugang zur Gesundheitsversorgung und 40 % Eigenanteil an Kosten

Laut einer repräsentativen Umfrage zum Zugang zur Gesundheitsversorgung von „Trend“ und dem Expertenclub für Wirtschaft und Politik liegt Bulgarien in Bezug auf die Zahl der Krankenhäuser pro Einwohner an erster Stelle in der EU. Für eine Million Menschen stehen in Bulgarien 53 Krankenhäuser zur Verfügung. 37 % der Bulgaren sind mit dem Zugang zur Gesundheitsversorgung zufrieden, 47 % nicht. 80 % der Patienten kritisieren, dass sie nicht schnell genug ihren Hausarzt oder einen Facharzt aufsuchen können. Die größte Ablehnung besteht in der Umfrage bei der Zuzahlung der Medikamente. Jeder Fünfte hat seine verschriebenen Medikamente aus Geldmangel abgesetzt. 53 % der Befragten sehen ein ernsthaftes Problem mit den Preisen für Untersuchungen. 27 % können sich aus Geldmangel keinen Facharzt leisten. Der Zugang zur Gesundheitsversorgung im Land sei im Vergleich zu anderen europäischen Ländern viel schneller, kommentieren Experten, die Patienten müssen aber zusätzlich 40 % der Gesundheitskosten aus der eigenen Tasche bezahlen.

mehr aus dieser Rubrik…

„Frauen in der Wissenschaft“ motiviert Nachwuchswissenschaftlerinnen, ihre kühnen Ideen in Bulgarien zu entwickeln

Heute werden drei junge Wissenschaftlerinnen bei einer Zeremonie in der Sofioter Universität „Heiliger Kliment von Ochrid“ für ihre herausragenden Leistungen im Bereich der Naturwissenschaften ausgezeichnet. Seit 12 Jahren fördert das Programm..

veröffentlicht am 29.11.22 um 16:49

Was essen wir? Ist das Hühnerfleisch auf dem bulgarischen Markt von guter Qualität?

Der Zustand der Geflügelzucht in Bulgarien ist äußerst besorgniserregend. Langsam aber sicher verlieren die bulgarischen Erzeuger ihre Position auf dem heimischen Markt, durchschnittlich um 5 % pro Jahr . Und trotzdem wurden die Forderungen der..

veröffentlicht am 29.11.22 um 13:29

Zeitkapsel mit Botschaften in 111 Worten soll in Rhodopen eingelagert werden

Die nationale Spendenaktion „ Bulgarien verdient es! “ sammelt Botschaften junger Bulgaren für die Zukunft. Die Initiative „ 111 Worte inspiriert von Bulgarien “ richtet sich an Schüler, Jugendliche, Studenten und junge Menschen im In- und Ausland..

veröffentlicht am 27.11.22 um 12:05