Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Die Schweiz stellt Bulgarien 92,5 Millionen Schweizer Franken zur Verfügung

Raymund Furrer und Atanas Pekanow
Foto: Ministerrat

Der Schweizer Botschafter Raymund Furrer und der für die Verwaltung der EU-Fonds zuständige bulgarische Vizepremier Atanas Pekanow haben das bilaterale Rahmenabkommen für das neue Schweizerisch-bulgarische Kooperationsprogramm unterzeichnetet. Im Rahmen dieses Abkommens erhält unser Land eine Finanzhilfe in Höhe von 92,5 Millionen Schweizer Franken. 

Die Mittel werden die Umsetzung der nationalen Politik in den Bereichen duale Berufsausbildung, Forschung und Innovation, Sicherheit und Migration, Umwelt, Sozialpolitik und Zivilgesellschaft ergänzen.

Die Umsetzung dieses zweiten Schweizerisch-bulgarischen Kooperationsprogramms beginnt, sobald das Rahmenabkommen vom bulgarischen Parlament ratifiziert worden ist.

mehr aus dieser Rubrik…

Team der Sofioter Universität bei Menschenrechtswettbewerb in Dublin ausgezeichnet

In der irischen Hauptstadt Dublin fand eine der regionalen Runden des internationalen Menschenrechtswettbewerbs „Helga Pedersen Moot Court Competition“ statt. Teams aus ganz Europa kämpften um den Einzug in die Endrunde, die im Mai 2024 im..

veröffentlicht am 05.03.24 um 13:16
Dimitar Hadschidimitrow

Bislang keine drastische Änderung der Kraftstoffpreise

Nach Abschaffung der Ausnahmeregelung für russisches Öl sind die Kraftstoffpreise in Bulgarien nicht stark gestiegen. Der Markt ist sehr dynamisch und hängt von externen Wirtschaftsfaktoren ab, betonte Dimitar Hadschidimitrow, Vorsitzender des..

veröffentlicht am 05.03.24 um 10:58
Wesslin Mitow

120.000 Arbeitslose infolge Schließung der Kohlekraftwerke

Arbeitsplatzverlust und Emigration drohen 120.000 Menschen, die in Kohlekraftwerken beschäftigt sind, warnen Experten der Gewerkschaft „Podkrepa“. Anlässlich des „Green Deal“ tauschten die Gewerkschafter Erfahrungen mit ihren Kollegen..

veröffentlicht am 05.03.24 um 10:10