Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

„Ludogoretz“ erzielt in Helsinki ein Unentschieden

Foto: BGNES

Der bulgarische Fußballlandesmeister „Ludogoretz“ konnte sich im Auswärtsspiel in Finnland nicht gegen den Gastgeber „HJK Helsinki“ durchsetzen und das Spiel innerhalb der „Europa League“ endete mit einem 1:1-Unentschieden.

Matias Tissera schoss in der 10. Minute ein Tor für die Gäste; zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang Përparim Hetemaj jedoch der Ausgleich. „Ludogoretz“ verpasste die Chance, Finnland mit 3 Punkten zu verlassen, nachdem es nach dem Sieg über „Roma“ und der Niederlage gegen „Betis Sevilla“ bereits 4 Punkte auf dem Konto hatte. Das Team ist Zweiter in der Wertung der Gruppe C, nachdem „Roma“ in der italienischen Hauptstadt mit 1:2 gegen „Betis Sevilla“ verlor.

Am 13. Oktober spielen die Bulgaren erneut gegen die Finnen als Gastgeber in Rasgrad. Am 3. November wird „Ludogoretz“ dann „Roma“ im Olympiastadium der italienischen Hauptstadt besuchen.


mehr aus dieser Rubrik…

Großes Spektakel erinnert an die glorreiche Geschichte der bulgarischen rhythmischen Gymnastik

Kleine und bereits erwachsene Mädchen, die auch heute in Mappen mit Zeitungsausschnitten, Fotos und Erinnerungen an viele Triumphe blättern, werden zusammen mit ihren Idolen die glorreichen 70 Jahre Geschichte der bulgarischen rhythmischen..

veröffentlicht am 25.11.22 um 10:35

Silbermedaille für Bulgarien bei den Junioren-Weltmeisterschaften im Trampolinturnen in Sofia

Die Bulgarinnen Mirela Koseva und Siyana Pavlova belegten im Synchronspringen in der Altersklasse der 11- bis 12-Jährigen den zweiten Platz. Beide Mädchen führten ihre Übung extrem sauber aus und gewannen mit 42,640 Punkten die Silbermedaille. Mit..

veröffentlicht am 24.11.22 um 11:27

Bulgarische Veteranen mit 4 Titeln und Silber bei Balkan-Judo-Meisterschaften

Vier Titel und Silber gewannen bulgarische Athleten bei den Balkan-Judo-Meisterschaften für Veteranen in der albanischen Hauptstadt Tirana.  Goldmedaillengewinner sind Iwajlo Popow (35-39 Jahre), Dimitar Popow (40-45 Jahre), Bojko Ninow..

veröffentlicht am 23.11.22 um 19:36