Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2023 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien auf der Frankfurter Buchmesse 2022

150 bulgarische Verlage stellen über 300 Buchtitel vor

7
Foto: Facebook /@BulgarianBookAssociation

Vom 19. bis 23. Oktober ist Frankfurt Gastgeber der traditionellen Internationalen Buchmesse, die als größte Buchmesse der Welt gilt. An der diesjährigen Ausgabe nehmen 7.500 Aussteller teil, und es wird erwartet, dass die Veranstaltung bis Ende der Woche von 285.000 Fachleuten der Branche besucht wird.


Bulgarien ist dieses Jahr mit über 150 Verlagen vertreten. Besucher des bulgarischen Standes B88 in Halle 4.0 können sich mit den besten Werken unserer klassischen und modernen Literatur vertraut machen. Über 300 Titel werden präsentiert, darunter die ausgezeichneten und nominierten Bücher der letzten zwei Jahre.

Am Sonntag (23.10.) um 11.30 Uhr werden sich Vertreter der Vereinigung „Bulgarisches Buch“, die die Teilnahme Bulgariens an der Messe organisiert, mit Kindern aus den bulgarischen Schulen in Frankfurt und Mainz treffen. Die Veranstaltung endet mit einer Lesung im Rahmen der Kampagne #КаузаГрамотност (#KausaGramotnost – zu Deutsch „Sache Literalität“).


Wo ein Bulgare ist – da ist auch ein bulgarisches Buch, da sind auch die bulgarische Sprache und Kultur. Ich glaube, dass die alarmierenden Angaben der letzten Jahre in Bezug auf das Lese- und Schreibvermögen nur eine vorübergehende Erscheinung sind, die überwunden werden kann, indem man die Liebe zum Lesen entfacht und zwar mit dem nationalen Programm #КаузаГрамотност“, sagte die Vorsitzende der Vereinigung „Bulgarisches Buch“ Dessislawa Alexiewa bei der Eröffnung des Forums.


Im Rahmen der Buchmesse in Frankfurt bestehen Möglichkeiten für Treffen zwischen bulgarischen und ausländischen Fachleuten auf dem Gebiet des Verlagswesens. Die Teilnehmer des Forums werden Fragen des Urheberrechts im Internet, die Zusammenarbeit mit Bibliotheken und Lesern, EU-Gesetzgebungsinitiativen und nicht an letzter Stelle die Null-Mehrwertsteuer auf Bücher diskutieren, die Anfang dieses Jahres in einer Richtlinie der Europäischen Kommission empfohlen wurde.

Redaktion: Weneta Nikolowa
Übersetzung: Wladimir Wladimirow
Fotos: Facebook /@BulgarianBookAssociation, EPA/BGNES


mehr aus dieser Rubrik…

Sdrawka Ewtimowa mit prestigeträchtiger US-Auszeichnung

Die bulgarische Schriftstellerin Sdrawka Ewtimowa erhielt in den USA eine neue hohe Anerkennung für ihr Talent. Eine Online-Plattform für Diskussionen zwischen den Autoren von Science-Fiction, Fantasy und Horror, zeichnete ihr Werk "Über Dimitar..

veröffentlicht am 29.01.23 um 11:25

Die märchenhafte Welt von Ljuben Zidarow erwacht im „Quadrat 500“

Einwohner und Gäste der Hauptstadt haben bis zum 26. März die Möglichkeit, in der Galerie „Quadrat 500“ die Ausstellung "Die Märchenwelt von Ljuben Zidarow" zu besichtigen. Ausgestellt sind zehn Werke des Künstlers, der Anfang 2023 im stattlichen..

veröffentlicht am 28.01.23 um 11:10
Marta Petkova und Nikola Hadjitanev

Wenn sich Tschaikowski und Tolstoi… im Ballett von Leo Mujić auf bulgarischer Bühne treffen

Die Ballettinszenierung „Anna Karenina“ des überaus erfolgreichen kroatischen Choreographen Leo Mujić, ging im vergangenen Sommer wie ein Meteorit durch den bulgarischen Kulturraum. Das Ballett nach der Musik von Peter ​​Tschaikowski und der Handlung..

veröffentlicht am 26.01.23 um 13:14