Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2023 Alle Rechte vorbehalten

Wettervorhersage für Montag

Woche beginnt mit Regen und Schnee

In der kommenden Nacht wird es bewölkt bleiben. Bis zum Morgen wird es vielerorts regnen und in den höheren Lagen sowie den Hochebenen Westbulgariens schneien, wo sich eine dünne Schneedecke bilden wird.  Am frühen Morgen des 28. November werden die Lufttemperaturen auf Tiefstwerte zwischen minus 1°C und plus 4°C, an der Schwarzmeerküste um die 8°C, in Sofia auf den Gefrierpunkt absinken und am Tage auf 3°C bis 8°C, im äußersten Südwesten und der Schwarzmeerküste bis auf 11°C klettern.

Am Tage wird es meist bewölkt sein. Die Niederschläge werden im Westen des Landes zurückgehen, dafür in Mittel- und Ostbulgarien zunehmen und örtlich intensiv sein. In den höheren Lagen wird der Regen in Schnee übergehen. In den Gebirgen des Landes wird die maximale Lufttemperatur in einer Höhe von 1.200 Metern über dem Meeresspiegel etwa minus 1°C betragen und über 2.000 Metern Höhe nicht über minus 5°C hinausklettern.

mehr aus dieser Rubrik…

Dimitar Berbatow

Schüler präsentieren ihre von Dimitar Berbatow inspirierten Geschäftsideen

Fußballstar Dimitar Berbatow wird die fünfte Ausgabe der Initiative „Wochenende der Ideen“ im „Sofia Tech Park“ eröffnen, kündigten die Organisatoren von „Teanovator“ an.  Am Wochenende werden 500 Gymnasiasten aus dem ganzen Land zusammen mit ihren..

veröffentlicht am 28.01.23 um 07:25

Wettervorhersage für das Wochenende

In der Nacht zum 28. Januar werden die Lufttemperaturen auf Tiefstwerte zwischen minus 3°C und plus 2°C, in Sofia auf minus 2°C absinken. In Nordbulgarien sind Schneefällen zu erwarten, die im Nordosten besonders intensiv ausfallen werden . In der..

veröffentlicht am 27.01.23 um 19:45

Stiftung „Für unsere Kinder“ hilft 460 weiteren ukrainischen Kindern und ihren Familien

Die Stiftung „Für unsere Kinder“ hat im Rahmen ihres Programms „Mission Ukraine in Bulgarien“ mehr als 800 Kindern und ihren Familien geholfen, erklärte die Koordinatorin Wessela Ananiewa gegenüber dem BNR.  Seit April 2022 hat die Organisation in..

veröffentlicht am 27.01.23 um 19:37