Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2023 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarin kommt bei Erdrutsch in Italien ums Leben

| aktualisiert am 28.11.22 um 12:18
Foto: EPA/BGNES

Eine 58-jährige Bulgarin gehört zu den acht Opfern des Erdrutsches in Casamicciola Terme auf der Insel Ischia im Golf von Neapel, bestätigte der Präfekt von Neapel, Claudio Palomba. Der italienische Fernsehsender RAI 1 zeigte Fotos von ihr und teilte mit, dass sie den Einheimischen als Nina bekannt sei. Sie arbeitete viele Jahre hindurch im Bereich des Tourismus und Hotelwesens und lebte in der letzten Zeit mit ihrem italienischen Ehemann in Deutschland. Die Bulgarin sei aus Berlin nach Casamicciola Terme gekommen, um sich nach dem Erhalt der italienischen Staatsbürgerschaft neue Dokumente auszustellen zu lassen. Das Unglück, verursacht durch heftige Regenfälle, ereignete sich am vergangenen Samstag.

mehr aus dieser Rubrik…

Wettervorhersage für Mittwoch

In der Nacht wird es meist stark bewölkt sein. Zu Schneefällen wird es aber nur vereinzelt, vor allem in den Bergen, kommen. Der Nordwestwind schwächt vorübergehend ab. Tagsüber wechselnde Bewölkung. In der Donauebene und im westlichen Teil der..

veröffentlicht am 31.01.23 um 19:45

Zuschuss für Eröffnung von Apotheken in abgelegenen Regionen

Ohne Debatte und einstimmig nahmen die Abgeordneten die Änderungen des Gesetzes über die Krankenversicherung an. Damit wird eine Methodik zur Finanzierung von Apotheken eingeführt, die unter Vertrag mit der Nationalen Krankenversicherungskasse in..

veröffentlicht am 31.01.23 um 19:19

Außenministerium bestätigt Rückkehr von Botschafter Angelow nach Skopje

Das Außenministerium habe bestätigt, dass der Botschafter Bulgariens in der Republik Nordmazedonien, Angel Angelow, an seinen Arbeitsplatz in Skopje zurückgekehrt sei. Er wurde nach Sofia zu Konsultationen berufen nachdem der Sekretär des bulgarischen..

veröffentlicht am 31.01.23 um 18:44