Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2023 Alle Rechte vorbehalten

Im KKW Kosloduj keine erhöhten Strahlenwerte gemessen

KKW Kosloduj
Foto: Archiv BGNES

Die Leitung des KKWs Kosloduj meldete einen Vorfall im Kraftwerk. „Während des Betriebs des 6. Reaktorblocks wurden Hinweise auf ein Leck in einem der Dampfgeneratoren registriert. Es wurden die Strahlenschutzgrenzwerte jedoch nicht überschritten. Falls die Grenzen erreicht werden sollten, wird der Block gestoppt, um das Leck zu beseitigen. Der Umfang der austretenden Gase wird ständig kontrolliert. Momentan liegt der Strahlenwert um ein Vielfaches unter den bestehenden Grenzwerten“, heißt es in der Mitteilung der Zentrale.

Im KKW, wie auch in der Umgebung wurden keine erhöhten Strahlenwerte gemessen. Die Beseitigung des Lecks werde zu keiner Änderung der Strahlungssituation führen, heißt es weiter aus dem KKW.


mehr aus dieser Rubrik…

Wetteraussichten für Dienstag, den 7. Januar

Eisige Temperaturen, jedoch niederschlagsfrei Am Dienstag wird die Bewölkung über West- und Zentralbulgarien abnehmen und die Sonne zum Vorschein kommen. Im Osten des Landes bleibt es bewölkt, jedoch fast niederschlagsfrei. Die Tiefsttemperaturen..

veröffentlicht am 06.02.23 um 19:45

Mann mit bulgarischer Staatsbürgerschaft nach Erdbeben in der Türkei vermisst

Die diplomatischen Vertretungen Bulgariens in der Türkei stehen in Kontakt mit den örtlichen Behörden und mit Vertretern der Auswanderergemeinschaft vor Ort, teilte das Außenministerium mit.  Vermisst wird nach Angaben lokaler Bulgaren ein Mann..

aktualisiert am 06.02.23 um 19:04

Bulgarien sichert der Türkei Hilfe zu

Bereits am frühen Morgen habe der Direktor der Feuerwehr Kontakt zu seinen türkischen Kollegen aufgenommen und 68 Mitarbeiter und 20 Feuerwehrautos entsandt. 15 Personen und 2 Autos vom Zivilschutz aus Sofia seien ebenfalls unterwegs, informierte der..

aktualisiert am 06.02.23 um 18:32