Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2023 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien ehrt heute heiligen Märtyrer Tryphon

Foto: Archiv

Die Bulgarische Orthodoxe Kirche ehrt heute das Andenken an den heiligen Märtyrer Tryphon, der einer der berühmtesten Heiler unter den Heiligen ist. „Da er seit seiner Kindheit ein sehr starker Gläubiger war, schenkte ihm Gott die Kraft und die Gabe, Wunder zu vollbringen, so dass er mit seinem Gebet Kranke heilen konnte“, sagt der Theologe Angel Karadakow. Dem Heiligen, der in der Mitte des 3. Jahrhunderts lebte, sei es laut den Überlieferungen gelang, die kranke Tochter des Kaisers Gordian allein durch Gebete zu heilen. Später wurde er gefoltert und zum Tode verurteilt, weil er sich weigerte, sich am Götzendienst zu beteiligen. Dem Volksglauben nach ist der heilige Tryphon der Hüter der Weinberge und der Schutzpatron der Weinbauern, Winzer und Gastwirte. Am heutigen Tag werden die Reben zum ersten Mal im Jahr rituell beschnitten.


mehr aus dieser Rubrik…

Altbulgarische Inschrift aus der Zeit von Zar Simeon entdeckt

In der Festung „Balak Dere“ in der Nähe des Dorfes Huchla bei Iwajlowgrad wurde eine kyrillische Inschrift aus der Zeit von Zar Simeon dem Großen entdeckt, teilte Iwajlo Kanew vom Archäologenteam des Nationalen Geschichtsmuseums mit. Die Inschrift..

veröffentlicht am 29.03.23 um 10:34
Gold aus der Warnaer chalkolithischen Nekropole

Ausstellung in Chicago präsentiert Frühgeschichte des Balkans

Am 31. März wird im Field Museum in Chicago eine internationale Ausstellung eröffnet, die die erste ihrer Art sein wird; vorgestellt wird die Entwicklung Südosteuropas - von den frühesten Ackerbauerkulturen bis zur Entstehung von..

veröffentlicht am 28.03.23 um 10:09

Alfatar hütet Spuren seiner jahrhundertealten Vergangenheit

Das nordostbulgarische Alfatar blickt auf eine lange Geschichte zurück, auch wenn der Ort in den Chroniken zu ersten Mal Ende des 16. Jahrhunderts als Dorf erwähnt wird und erst 1974 zur Stadt ausgerufen wurde. Ein Teil seines kulturellen und..

veröffentlicht am 26.03.23 um 08:35