Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Regierungsparteien sichern Unterstützung für Staatshaushalt 2023 zu

Foto: BTA

Der Haushalts- und Finanzausschuss des Parlaments habe einige falsche Entscheidungen getroffen,  die den Finanzrahmen für den Staatshaushalt gefährden, erklärte Premierminisger Nikolaj Denkow vor der Regierungssitzung und brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass die Führungen der Regierungsparteien diese Fehler korrigieren werden. Kiril Petkow von der Partei „Wir setzen die Veränderung fort“ sicherte das bereits zu. Der Vorsitzende von „Demokratisches Bulgarien“, Hristo Iwanow, gab bekannt, dass zum Streit über die Anforderung, die Gehälter nur durch Banküberweisungen auszuzahlen, eine Einigung erzielt wurde und dies für Firmen mit mehr als 100 Angestellten gültig sein werde. Auch der GERB-Vorsitzende, Bojko Borissow, sicherte zu, dass die Abgeordneten seiner Partei den Staatshaushalt für 2023 im Plenarsaal unterstützen werden. 

mehr aus dieser Rubrik…

Dringende Maßnahmen erforderlich, um junge Menschen für die Verteidigung des Landes zu gewinnen

Während der Jahreskonferenz des Chefs der bulgarischen Verteidigung, Admiral Emil Eftimow, wies Präsident Rumen Radew darauf hin, dass die bulgarische Armee zwei Jahre nach Beginn des Krieges in der Ukraine vor den gleichen Problemen stehe wie in den..

veröffentlicht am 20.02.24 um 19:06

Billboards mit Alexei Nawalny vor der russischen Botschaft in Sofia

Die Partei Demokraten für ein starkes Bulgarien (DSB) haben zwei Billboards mit Alexei Nawalny neben der russischen Botschaft in Sofia aufgestellt, teilte die Pressestelle der Partei mit.  "Es gibt Persönlichkeiten, die sich über den Alltag..

veröffentlicht am 20.02.24 um 18:10

Immer mehr junge Ärzte bevorzugen Bulgarien als Arbeitsort

Bei einer Zeremonie im Nationalen Kulturpalast in Sofia legten heute 239 bulgarische und 357 ausländische Studierende aus 31 Ländern - Absolventen der Medizinischen Fakultät der Medizinischen Akademie in Sofia - den Hippokratischen Eid ab und erhielten..

veröffentlicht am 20.02.24 um 16:35