Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Wanja Grigorowa tritt bei Bürgermeisterwahlen in Sofia an

Wanja Grigorowa
Foto: BGNES

Die Wirtschaftsberaterin der Gewerkschaft „Podkrepa“ hat die Nominierung für das Bürgermeisteramt von Sofia angenommen. Die Gespräche über ihre Kandidatur laufen bereits seit mehreren Monaten und zielen auf eine Vertretung des Volkes in den Institutionen und in der Landesführung ab.

Auf einer Pressekonferenz, an der die Koalition „Die Linke“ und die BSP-Sofia teilnahmen, wies Wanja Grigorowa darauf hin, dass sich derzeit „Millionäre die Gesetze und die Gunst der Regierenden erkaufen können, während sich die einfachen Leute oft ungehört fühlen“. Das habe zu ihrer Entscheidung beigetragen, an den Kommunalwahlen teilzunehmen.

Grigorowa nannte aber auch einen weiteren Grund: Seit 33 Jahren wird Sofia von rechten Parteien regiert, deren Hauptaufgabe darin bestehe, misslungene Renovierungen auszumerzen, während es an Mitteln für soziale Aktivitäten mangelt. 

Aus diesem Grund lautet das Motto der künftigen Koalition „Sofia für alle“, betonte Wanja Grigorowa.

mehr aus dieser Rubrik…

BLICKPUNKT BALKAN

Rumänien – künftige Logistikdrehscheibe für den Wiederaufbau der Ukraine Auf einer Konferenz zum Thema "Der Wiederaufbau der Ukraine und die strategische Rolle Rumäniens" im Ferienort Sinaia diskutierten rumänische und ausländische Experten..

veröffentlicht am 15.12.23 um 15:00

BLICKPUNKT BALKAN

Slowenien weitet Grenzkontrollen auf Kroatien und Ungarn aus Die slowenische Regierung hat die Grenzkontrollen zu Kroatien und Ungarn bis zum 21. Dezember verlängert , um Terrorismus, Extremismus und grenzüberschreitende Kriminalität zu..

veröffentlicht am 08.12.23 um 14:25

Bulgarien arbeitet an neuer nationaler Strategie für die Außenpolitik

Gemeinsam können wir Bulgarien zu einem Faktor für Stabilität und Sicherheit in Südosteuropa, zu einem Wachstumsfaktor und zu einem regionalen Innovationsführer machen, sagte die stellvertretende Ministerpräsidentin und Außenministerin Maria Gabriel auf..

veröffentlicht am 04.12.23 um 12:57