Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

GERB werde keine Änderung des Nationalfeiertags unterstützen

Foto: BGNES

Die Partei GERB werde die Änderung des Nationalfeiertags vom 3. März auf den 24. Mai nicht unterstützen, kündigte Parteichef Bojko Borissow im Parlament an. Man wolle keinen politischen Streit provozieren. Die Prioritäten des Parlaments seien die Verfassungsänderungen und zwei oder drei Gesetze im Rahmen des Nationalen Programms für Wiederaufbau und Nachhaltigkeit, sagte Borissow.

mehr aus dieser Rubrik…

Olesya Ilashchuk und Wassil Tersiew

Die ukrainische Flagge wird weiterhin vor dem Rathaus der Hauptstadt wehen

„Bei einem Treffen mit der ukrainischen Botschafterin in Sofia, Olesya Ilashchuk, habe ich ihr gesagt, dass die ukrainische Flagge neben der bulgarischen und der europäischen Flagge am Rathaus wehen wird, solange ukrainische Männer und Frauen unsere..

veröffentlicht am 23.02.24 um 11:40
Христо Иванов

Christo Iwanow: Premierminister Denkow wird am 6. März zurücktreten

Es ist keine Bewegung in die Verhandlungen gekommen. Wir warten auf die Gegenposition von GERB, mit der wir die Verantwortung für die Regierung teilen. Das sagte Christo Iwanow, Ko-Vorsitzender der Partei „Demokratisches Bulgarien“ (DB), gegenüber..

veröffentlicht am 23.02.24 um 10:25
Wassil Tersiew

Bürgermeister von Sofia erlaubt Feierlichkeiten zum Tag der russischen Armee in der Hauptstadt

Das Ministerium für auswärtige Angelegenheiten hat die von der russischen Botschaft in Sofia organisierte Feier nicht genehmigt. Dies teilte das Ministerium mit. Der Bürgermeister von Sofia Wassil Tersiew sagte, er habe der russischen Botschaft..

veröffentlicht am 23.02.24 um 09:19